Fussball International
Lade Login-Box.
22.04.2019 08:58

Mbappé erteilt Real Madrid Absage

  • Kylian Mbappé hegt keine Wechselabsichten
    Kylian Mbappé hegt keine Wechselabsichten | KEYSTONE/AP/FRANCOIS MORI
FRANKREICH ⋅ Topstürmer Kylian Mbappé will Paris Saint-Germain nicht in Richtung Real Madrid verlassen. Das bekräftigt der 20-Jährige nach dem Gewinn des Meistertitels mit PSG.

"Ich bin hier, ich bin Teil des Projekts", sagte der Weltmeister am Sonntag im TV-Sender Canal Plus. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, der neue Real-Trainer Zinédine Zidane wolle Mbappé zu den Königlichen locken. "Es ist gut für Real Madrid, wenn Zizou da ist, aber ich werde mir das nur als Bewunderer anschauen", sagte der Angreifer.

Mbappé war 2017 von Monaco zu PSG gewechselt, insgesamt hatte der Hauptstadt-Klub 180 Millionen Euro für das Ausnahmetalent überwiesen. Sein Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2022. Beim 3:1-Sieg gegen seinen Ex-Klub Monaco erzielte Mbappé am Sonntagabend alle drei Treffer für Paris. Der 20-Jährige hat damit bereits 30 Saisontore auf dem Konto. Das schaffte in Frankreichs Liga zuletzt Jean-Pierre Papin in der Spielzeit 1989/90.

PSG steht fünf Spieltage vor Saisonende vorzeitig als Meister fest. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bündnerland ist eine Soziusfahrerin verstorben. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Soziusfahrerin im Bündnerland verstorben

ZUG

Mehrfamilienhaus in Flammen – drei Wohnungen unbewohnbar

Über diese Brücke raste am Samstag ein Familienvater mit zwei Kindern im Auto mit 121 statt der erlaubten 50 km/h.(Archivbild)
RASER

Familienvater brettert über Dreirosenbrücke

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

WASSEN

Auto und Motorrad kollidierten

Nicolas Moumi Ngamaleu (links) und Jean-Pierre Nsame sind in diesen Wochen bei YB für das Toreschiessen zuständig
SCHWEIZER CUP

Freienbach zieht das Volksfest-Los

Im Jahr 1986 (links) noch ein stolzer Gletscher, nun ist er offiziell "tot" (rechts). Der Okjokull-Gletscher in Island.
ISLAND

Island erklärt offiziell Gletscher für "tot"

Die Kantonspolizei Solothurn konnte den Täter am Bahnhof Olten festnehmen. (Archivbild)
GEWALTTAT

Junger Mann verletzt Eltern und Bruder

URI

In Sisikon werden Zeichen gesetzt

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

Zur klassischen Ansicht wechseln