Fussball International
14.03.2018 16:23

Mehrere Wochen Pause für Mehmedi

  • Admir Mehmedi stand bei Wolfsburg in den letzten Wochen trotz Schmerzen auf dem Platz
    Admir Mehmedi stand bei Wolfsburg in den letzten Wochen trotz Schmerzen auf dem Platz | KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL
DEUTSCHLAND ⋅ Admir Mehmedi wird dem VfL Wolfsburg im Abstiegskampf in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Schweizer Nationalmannschaft fehlt der 26-Jährige gegen Griechenland und Panama.

Der Angreifer des Bundesligisten erlitt einen Bänderriss im Mittelfuss und musste sich heute einem operativen Eingriff unterziehen. Mehmedi hat sich die Verletzung Mitte Februar vor dem Spiel gegen Bundesliga-Leader Bayern München zugezogen, stand seither aber trotz Schmerzen in den Spielen gegen Mainz, Leverkusen und Hoffenheim im Einsatz.

Neben Wolfsburg muss auch die Schweizer Nationalmannschaft vorerst auf den 26-Jährigen verzichten. Für die Länderspiele vom 23. März in Thessaloniki gegen Griechenland und am 27. März gegen Panama in Luzern gab Mehmedi Forfait. Bis zu den Weltmeisterschaften in Russland (14. Juni - 15. Juli) sollte der 58-fache Nationalspieler jedoch wieder fit sein. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

OBWALDEN

Engelberg muss Gleitschirmlandeplatz verschieben

Die Kutsche stürzte einen Abhang hinab und landete mit den Rädern nach oben in einem Bachbett.
UNFALL

Verletzte bei Kutschenunfall in Tirol

In einem Koffer geschmuggelt: über sechs Kilo Fleisch von Krokodilen, Schuppentieren und Stachelschweinen. Das Bushmeat wurde am Flughafen Zürich sichergestellt.
SCHMUGGEL

Flughafen-Zoll beschlagnahmt Bushmeat

Wegen bellender Hunde sind sich am Donnerstag in Albligen Wanderer und Hundehalter in die Haare geraten. Der Streit forderte zwei Verletzte.
ANGRIFF

Handfester Streit

Auch Knaben haben für die Lancierung der Kampagne "#vollpersönlich - Stricken gegen das Vergessen" gestrickt.
ALZHEIMER

Demenz: Stricken gegen das Vergessen

Stan Wawrinka steht erst zum zweiten Mal in diesem Jahr im Halbfinal eines ATP-Turniers
ATP ST. PETERSBURG

Wawrinka in St. Petersburg im Halbfinal

GOTTHARDPASS

Töfffahrer verletzt sich bei Selbstunfall

NIDWALDEN

Vier Nidwaldner sammeln fünfmal so viel Geld wie geplant

ZUG

Stimmzettelpanne in Cham

Sie erhalten künftig maximal 20 Franken mehr AHV pro Monat: Rentnerpaar auf einer Parkbank am Bürkliplatz in Zürich.
SOZIALVERSICHERUNGEN

Maximal 20 Franken mehr AHV-Rente

Zur klassischen Ansicht wechseln