Fussball Super League
Lade Login-Box.
25.08.2019 18:12

Luzern erneut besiegt

  • Geschlagene Luzerner auch in Sitten: Captain Pascal Schürpf und seine Kollegen lassen die Köpfe hängen
    Geschlagene Luzerner auch in Sitten: Captain Pascal Schürpf und seine Kollegen lassen die Köpfe hängen | KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
SION - LUZERN 2:1 ⋅ Der FC Luzern kassiert im Wallis die dritte Niederlage in Folge. Gegen den FC Sion verlieren die Innerschweizer 1:2.

Man muss die Gründe für die Luzerner Baisse nicht lange suchen. Die Mannschaft von Thomas Häberli ist in der Offensive völlig harmlos. In Sitten war sie in der letzten halben Stunde dominant, doch zu guten Chancen kam sie nicht. Und als dann Mittelfeldspieler Ibrahima Ndiaye in der Nachspielzeit doch noch traf und das erste Luzerner Meisterschaftstor nach 360 Minuten erzielte, war es zu spät für eine nachhaltige Reaktion. Die dritte Niederlage in Serie war längst besiegelt.

Sion war offensiv auch nicht gut. Doch die Luzerner "schenkten" den Wallisern einen Penalty, indem Stefan Knezevic den Sittener Stürmer Roberts Uldrikis am Trikot zurückhielt. Anto Grgic verwandelte (39.) und in der Folge konnte Sion auf Konter spielen. Das behagt dem Team von Stéphane Henchoz mehr, als das Spiel zu bestimmen. Und prompt fiel nach einem Gegenangriff durch den 20-jährigen Bastien Toma das entscheidende 2:0 (83.).

Telegramm:

Sion - Luzern 2:1 (1:0)

9300 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 39. Grgic (Foulpenalty/Foul Knezevic an Uldrikis) 1:0. 83. Toma 2:0. 91. Ndiaye (Schürpf) 2:1.

Sion: Fickentscher; Maceiras, Ndoye, Kouassi, Facchinetti; Zock, Toma; Kasami, Grgic (70. Khasa), Lenjani (88. Abdellaoui); Uldrikis (78. Song).

Luzern: Müller; Schwegler, Lucas, Knezevic, Sidler (66. Kakabadse); Ndiaye, Voca, Ndenge, Schürpf; Schulz (83. Demhasaj), Eleke (66. Margiotta).

Bemerkungen: Sion ohne Behrami, Adao, Nsakala, Luan und Raphael (alle verletzt) sowie Barrenechea (nicht spielberechtigt), Luzern ohne Grether (verletzt). Verwarnungen: 27. Schwegler (Foul). 32. Zock (Foul). 37. Voca (Foul). 38. Knezevic (Foul). 43. Kouassi (Foul). 69. Toma (Foul). 77. Schulz (Foul). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Hotel in der Röhre kommt ins Rollen

Wird österreichisch: Möbel Pfister geht in die XXXLutz-Gruppe auf. (Archivbild)
DETAILHANDEL

Möbel Pfister wird verkauft

Wer ein Haus baut, muss für die Hypotheken wieder etwas mehr bezahlen. (Symbolbild)
HYPOTHEKEN

Hypotheken werden wieder teurer

Das Spital Wattwil gehört zu den fünf Regionalspitälern im Kanton St. Gallen, die von einer Schliessung bedroht sind. Entscheiden wird der Kantonsrat im kommenden Frühjahr.
GESUNDHEITSPOLITIK

Spitalschliessungen im Kanton St. Gallen

Drei Katzen im Kanton Uri sind mit Schussverletzungen beim Tierarzt gelandet. (Symbolbild)
ATTINGHAUSEN

Drei Katzen durch Schüsse verletzt

Die zerstörte Gondel der Rotenfluebahn nach dem Absturz. 35'000 Franken kostet eine Gondel.
BERGBAHNEN

Rotenfluebahn will am Freitag wieder fahren

Bei der Coop-Tochter Fust gibt es ab Anfang 2020 keine Gratis-Plastiksäcke mehr, um den Einkauf nach Hause zu tragen. (Archivbild)
PLASTIKABFALL

Keine Gratis-Plastiksäcke mehr

Johanna Gapany tritt für die FDP im Kanton Freiburg im zweiten Wahlgang für den Ständerat an. (Archiv)
WAHLEN 2019 - FR SR

FDP fordert SP-Präsident Levrat heraus

Die britische Polizei hat 39 Leichen in einem Lastwagen in einem Industriegebiet östlich von London entdeckt. Die Leichen wurden im Container-Auflieger gefunden.
GROSSBRITANNIEN

39 Tote in LKW-Container entdeckt

Casino-Chef von Baden fordert Massnahmen gegen illegale Online-Casinos. (Archibvbild)
GLÜCKSSPIELE

Bund soll gegen illegale Casinos vorgehen

Zur klassischen Ansicht wechseln