Schweizermeisterschaft
Lade Login-Box.
25.11.2021 21:32

Kadetten nicht mehr makellos

  • Der Plan von Kadettens Trainer Adalsteinn Eyjolfsson ging diesmal nicht auf
    Der Plan von Kadettens Trainer Adalsteinn Eyjolfsson ging diesmal nicht auf | KEYSTONE/WALTER BIERI
HANDBALL ⋅ Die Kadetten Schaffhausen geben im zwölften Spiel in dieser NLA-Saison erstmals einen Punkt ab.

Iso Sluitjers glich für GC Amicitia Zürich, den ersten Verfolger des Leaders, vier Sekunden vor dem Ende mit seinem sechsten Treffer in dieser Partie zum 33:33 aus. Die Kadetten hatten während der gesamten Partie nie in Rückstand gelegen, der maximale Vorsprung der Gäste betrug vier Tore.

Die vom ehemaligen Schaffhauser Trainer Petr Hrachovec betreuten Zürcher kämpften sich nach dem 21:25 (42.) bravourös zurück - Hrachovec trug mit zwei verwandelten Penaltys auch auf dem Feld zum Unentschieden bei. Der von den Kadetten an GC Amicitia ausgeliehene Mehdi Ben Romdhane war mit sieben Treffern der erfolgreichste Werfer des Spiels. Somit liegen die Kadetten weiterhin sechs Punkte vor den Zürchern, die eine Partie mehr bestritten haben. (sda)

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.

Kommentar schreiben

Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung
  • Anmelden
  • Registrieren
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingelogged sein!
Sollten Sie noch keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte.
Füllen Sie bitte die notwendigen Felder für die Registrierung aus. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
 
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert. *
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage *

Wieviel ist 8 + 2?