Sport Regional
Lade Login-Box.
11.02.2019 17:31

Elliott Schick und der Hünenberger Achille Casco sind Junioren-Segler 2018

  • Elliot Schick (links) aus Hallwil und der Hünenberger Achille Casco, hier unterwegs an den Youth Worlds 2018, sind ein grosses Versprechen für die Zukunft. Bild: pd (Corpus Christi/USA, 17. Juli 2018
REGIO-SPORT ⋅ Achille Casco und Elliot Schick gelten als Schweizer Hoffnungsträger auf der 420er-Jolle. Der Club Sail Force zeichnet das Duo mit einem Award aus.

Walter Rudin

Wer Achille Casco (Hünenberg) und Elliot Schick (Hallwil) diese Tage treffen will, muss weit reisen. Die beiden absolvieren zurzeit in Griechenland ein Trainingslager. Das ist weiter nicht erstaunlich, denn wer im Segelsport auf internationalem Niveau mithalten will, braucht im Jahr mindestens 100 Trainingstage auf dem Wasser und das bedeutet, dass auch im Winter hart trainiert werden muss.

Seit gut einem Jahr segelt dieses Duo gemeinsam auf der 420er-Jolle. Obwohl die Saisonvorbereitung im letzten Jahr nicht optimal verlief – Casco fiel im Februar wegen einer Blinddarmoperation für zehn Wochen aus – hat man den Anschluss an die Weltspitze geschafft. Die beiden wurden an den Youth Worlds 2018 in Corpus Christi (USA) hervorragende Sechste und erreichten an den «Young Europeans Sailing 2018» vor Kiel Rang zwei unter 89 gestarteten Booten. «Wir haben es trotz Blinddarmentzündung geschafft, alle unsere Ziele der Saison zu erreichen», meint ein zufriedener Achille Casco.

Ende Februar folgen erste Qualifikationsregatten

Ihre schnellen Fortschritte erklären sich die beiden in der Fähigkeit, Tipps ihres Trainers schnell aufzunehmen und umzusetzen. Sie sind aber selbstkritisch genug, um auch festzustellen, dass noch Potenzial zur Verbesserung vorhanden ist. So will man denn versuchen, bei den Wettkämpfen lockerer zu bleiben.

Die Zentralschweizer Sponsorenvereinigung Club Sail Force ehrt alljährlich die besten Segler mit den begehrten Awards. Für ihre grosse Leistung wurde das Team Casco/Schick am letzten Samstag im Casino in Zug mit dem Preis «Beste Junioren des Jahres 2018» ausgezeichnet.

Obwohl die beiden aufgrund ihres Trainings in Griechenland den Preis nicht persönlich abholen konnten, bleibt die Freude ungetrübt. «Diese Auszeichnung bedeutet uns sehr viel, da sie uns zeigt, dass viele Leute hinter dem stehen was wir machen und uns unterstützen», erklärt Elliot Schick. Sicher wirkt dieser Award auch als Motivationsschub für das Duo, den es gut gebrauchen kann.

Bereits Ende Februar beginnt in Italien die erste von fünf Qualifikationsregatten für die Welt- und Europameisterschaften und die Youth Worlds 2019. Natürlich möchten Achille Casco und Elliot Schick auch in der kommenden Saison die Schweiz wieder bei den Grossanlässen vertreten.

Club Sail Force Preis: Susan Buchecker, Sportchefin Yachtclub Luzern. – Segler der Zentralschweiz: Urs Hunkeler/Enrico de Maria, Schweizer Meister Star. – Beste Junioren der Zentralschweiz: Achille Casco/Elliot Schick (420er-Jolle). – Förderpreis: Yara Roth, Optimist.

Goldener Sail Force: Colin Nussbaum/Ruedi Gautschi (Klassenmeister 15m SNS); Michiel Fehr/Andri Fried (WM-Silber Dart 18); Segelclub Cham mit Maxim Dneprov, Luis Zimmerli, Philipp Roth, Christian Steiner und Samuel Berther (Schweizer Opti-Teamrace-Meister); Swiss Sailing League Team SCC mit Philippe Erni, Manuel Herbst, Christoph Gehrig, Philippe Manner, Maja Breitenmoser Karlsson, Daniel Pfiffner (Aufstieg in die Super League).

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Polizeimeldung
ENNETBÜRGEN

27-jähriger Bauarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall

Der Osterstau entwickelte sich langsam, am Donnerstagnachmittag aber erreichte er sieben Kilometer. (Archivbild)
OSTERVERKEHR

Blechlawine am Gotthard wächst schleichend

ZUG

Erfolgreiche Kontrollen gegen Schwarzarbeit

Kiloweise mutmassliches Kokain hat die Polizei in einer St. Galler Wohnung sichergestellt.
KRIMINALITÄT

Hausdurchsuchung

Bei den  Hoverboards "Gyropode G1" der Marke "MPMAN" besteht eine Feuer- und Verbrennungsgefahr. Deshalb ruft Conforma diese zurück.
PRODUKTRÜCKRUF

Conforama ruft Hoverboard zurück

Zugs Garrett Roe - im Bild am letzten Dienstag - wurde vor Swiss Ice Hockey wegen einer Schwalbe gebüsst
NATIONAL LEAGUE

Busse für Garrett Roe wegen Schwalbe

ROTKREUZ

Die Arbeiten der Gartenbauer in luftiger Höhe laufen auf Hochtouren

Elisa Gasparin hat sich nach der Saison verletzt
BIATHLON

Elisa Gasparin an Knie und Fuss verletzt

Klimaaktivisten haben sich am Donnerstag in Lausanne mitten auf die Fahrbahn der Grand-Pont-Brücke gesetzt, um ihr Mittagessen einzunehmen und gegen die Umweltzerstörung zu protestieren.
KLIMA

Aktion gegen Klimaerwärmung

STADT ZUG

Stadtrat bewilligt Freinacht - wenn der EVZ Meister wird

Zur klassischen Ansicht wechseln