Sport
Lade Login-Box.
11.09.2019 21:46

Schwinger Andreas Ulrich tritt zurück

  • Der Eintrag auf seiner Webseite.
SPORT ⋅ Der Gersauer Schwinger Andreas Ulrich schreibt auf seiner Webseite und auf seiner Facebook-Seite, dass das Herbstschwinget in Siebnen das letzte Schwingfest seiner Karriere sein wird.

(fmü) «Die Zeit ist gekommen und ich freue mich, nun mehr auf unserem Betrieb und bei meiner Familie zu sein.» Mit diesen Worten wendet sich der 34-Jährige an seine Fans und teilt ihnen mit, dass er sich vom Schwingsport zurückzieht. Am Herbstschwinget in Siebnen werde er sein letztes Schwingfest bestreiten.

Ulrich sicherte sich in seiner Karriere insgesamt 88 Kränze und acht Kranzfestsiege. Sechs Mal triumphierte er an Kantonalen Schwingfesten. Der Gersauer ist vierfacher Eidgenosse.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Selena Gomez hat herausgefunden, dass sie bipolar ist. (Archivbild)
USA

Selena Gomez ist bipolar

ZUG

Coronakrise trifft auch Obdachlose hart

Radlader überschlug sich: Der Lenker des Fahrzeugs erlitt tödliche Verletzungen.
ARBEITSUNFALL

Mann stirbt bei Unfall mit Radlader

Auch die Produktion des mexikanischen Corona-Biers ist ein Opfer der Coronakrise geworden. (Archivbild)
CORONA - MEXIKO

Corona-Bier fährt Produktion hinunter

In den Niederlanden bleiben die Massnahmen gegen die Corona-Pandemie laut Regierungschef Mark Rutte (rechts) in Kraft. (Archivbild)
CORONAVIRUS

Anti-Viruspolitik in Holland bleibt in Kraft

URI

SVP Uri fordert Klarheit zur Situation der Schulferien

Trotz des Appells der Behörden ist teilweise nicht auf Ausflüge verzichtet worden. So hat allein der Kanton Schwyz mehrere Motorradunfälle registriert. Unter anderem kam es auf der Ibergeregg zu einer Kollision eines Motorradfahrers mit einem Rennvelofahrer.
VERKEHRSUNFÄLLE

Drei Verletzte bei Motorradunfällen

Der britische Staatsminister Michael Gove gab die neusten Infektionszahlen in Grossbritannien bekannt. Auch ein fünf Jahre altes Kind befand sich unter den 708 Todesfällen vom Samstag. So viele Todesopfer verzeichnete Grossbritannien noch nie an einem einzelnen Tag. (Archivbild)
GROSSBRITANNIEN

Rekordzahl von Todesopfern an einem Tag

CORONA-MASSNAHMEN

Junge sind besser als ihr Ruf

Telefonbetrüger ergaunerten in Horgen ZH bei einer Rentnerin mehrere zehntausend Franken. (Symbolbild)
KRIMINALITÄT

Telefonbetrüger prellen Rentnerin in Horgen

Zur klassischen Ansicht wechseln