Sport
Lade Login-Box.
11.09.2019 21:46

Schwinger Andreas Ulrich tritt zurück

  • Der Eintrag auf seiner Webseite.
SPORT ⋅ Der Gersauer Schwinger Andreas Ulrich schreibt auf seiner Webseite und auf seiner Facebook-Seite, dass das Herbstschwinget in Siebnen das letzte Schwingfest seiner Karriere sein wird.

(fmü) «Die Zeit ist gekommen und ich freue mich, nun mehr auf unserem Betrieb und bei meiner Familie zu sein.» Mit diesen Worten wendet sich der 34-Jährige an seine Fans und teilt ihnen mit, dass er sich vom Schwingsport zurückzieht. Am Herbstschwinget in Siebnen werde er sein letztes Schwingfest bestreiten.

Ulrich sicherte sich in seiner Karriere insgesamt 88 Kränze und acht Kranzfestsiege. Sechs Mal triumphierte er an Kantonalen Schwingfesten. Der Gersauer ist vierfacher Eidgenosse.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

WALCHWILERBERG

Schwyzer Wirtepaar neue Pächter im «Pfaffenboden»

STADT LUZERN

Nach Autorennen: Mutmassliche Raser festgenommen

Zwei Drittel des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammen aus der Grosswasserkraft. Sonnen- und Windenergie spielen im Strom-Liefermix immer noch eine kleine Rolle.
ENERGIE

Strom aus Wasserkraft auf dem Vormarsch

Die Hersteller-Firma des bekannten Kräuterlikörs Jägermeister kann das Hirsch-Logo auch in der Schweiz markenrechtlich schützen lassen. (Archivbild)
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT

Hubertus-Hirsch wird als Marke eingetragen

Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus in China steigt und steigt. (Symbolbild)
CORONAVIRUS

Zahl der Coronavirus-Toten in China steigt

Die ZSC Lions reagieren auf die Verletzung des finnischen Goalies Joni Ortio (im Bild) und verpflichten einen weiteren ausländischen Keeper
NATIONAL LEAGUE

ZSC holt schwedischen Goalie

Dennis Schiergen auf Wargrave hält die Konkurrenz in Schach.
WHITE TURF

Wargrave gewinnt GP St. Moritz

Kryptowährungen bei Jüngeren beliebt (Archivbild)
SPAREN

Kryptowährungen bei Jungen beliebt

Der berühmte Streetart-Künstler Banksy machte sich einen Namen mit gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven.
KUNST

Neues Banksy-Werk beschmiert

URI

Die wichtigsten Aussagen der Urner Regierungsratskandidaten

Zur klassischen Ansicht wechseln