Tennis
Lade Login-Box.
21.04.2019 16:58

Fognini krönt sich zum König von Monte Carlo

  • Der neue König von Monte Carlo: Fabio Fognini feierte im Fürstentum den grössten Erfolg seiner Karriere
    Der neue König von Monte Carlo: Fabio Fognini feierte im Fürstentum den grössten Erfolg seiner Karriere | KEYSTONE/EPA/SEBASTIEN NOGIER
ATP MONTE CARLO ⋅ Der Italiener Fabio Fognini feiert beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo mit einem 6:3, 6:4-Sieg gegen den serbischen Überraschungsfinalisten Dusan Lajovic den grössten Erfolg seiner Karriere.

Der 31-Jährige aus Sanremo hatte am Samstag bereits den Sandkönig Rafael Nadal entzaubert, der im Fürstentum die letzten drei Jahre triumphiert hatte. Bereits im Viertelfinal war die Weltnummer 1 Novak Djokovic gescheitert.

Fognini hatte in dieser Saison zuvor bereits vier Sandplatz-Turniere bestritten - und viermal in der 1. Runde verloren. Als Nummer 13 der Setzliste ist er der schlechtestklassierte Monte-Carlo-Sieger seit Gustavo Kuerten 1999. In der 3. Runde hatte er bereits die Weltnummer 3 Alexander Zverev bezwungen. Der Italiener verbessert sich im Ranking von Platz 18 auf seine neue Bestmarke 12.

Erstaunlich ist die Entwicklung bei den Masters-1000-Turnieren: Während Roger Federer, Nadal, Djokovic und Andy Murray während vielen Jahren praktisch ein Abonnement auf diese Titel hatten, setzten sich bei den letzten 15 Events der höchsten Kategorie der ATP 11 verschiedene Spieler durch. Nur bei den Grand Slams gelingt der nächsten Generation der Durchbruch (noch) nicht. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ESAF ZUG

Jodler, Trychler und Trachten zum Auftakt

AXEN-SPERRUNG

Zwischen Sisikon und Flüelen verkehrt jetzt ein grösseres Schiff

LUZERN

Mann wird von Bus erfasst und stirbt

ESAF ZUG

Der Frischequell der «Bösen»

ESAF ZUG

So gross ist der Aufwand des Schweizer Fernsehens

Die Schweizer Schauspielerin und Sängerin Ines Torelli ist in ihrer Wahlheimat Kanada im Alter von 88 Jahren gestorben.
TODESFALL

Schauspielerin Ines Torelli gestorben

Ein Jugendlicher ist beim Hantieren mit einer Faustfeuerwaffe durch einen Schuss tödlich verletzt worden. (Archivbild)
SCHIESSUNFALL

14-Jähriger durch Schuss getötet

Die US-Gesundheitsbehörde registriert seit Ende Juni 193 Fälle von ungeklärten Atemwegserkrankungen bei E-Zigaretten-Konsumenten in 22 Bundessaaten. (Symbolbild)
GESUNDHEIT

Toter in den USA nach E-Zigaretten-Gebrauch

Die Moosmättler haben eine Top-Aussicht.
ESAF ZUG

Jeder Wohnwagen hat seinen Charme

Oberste Richterin mit Kultstatus: die 86-jährige US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg. (Archivbild)
USA

Trump-Gegner bangen: Krebs bei Ginsburg

Zur klassischen Ansicht wechseln