Tennis
16.04.2018 17:53

Novak Djokovic gewinnt wieder

  • Der ehemalige Weltranglistenerste Novak Djokovic jubelt nach seinem Erstrundensieg
    Der ehemalige Weltranglistenerste Novak Djokovic jubelt nach seinem Erstrundensieg | KEYSTONE/EPA/SEBASTIEN NOGIER
ATP MONTE CARLO ⋅ Novak Djokovic hat das Siegen noch nicht verlernt. Der Serbe zieht am ATP-1000-Turnier von Monte Carlo nach zuvor drei Niederlagen in Folge problemlos in die 2. Runde ein.

Gegen seinen Landsmann, den Qualifikanten Dusan Lajovic (ATP 93), gab der in der Weltrangliste auf Platz 13 abgerutschte Djokovic beim 6:0, 6:1 in weniger als einer Stunde lediglich ein Game ab.

In Djokovics Box sitzt in Monte Carlo erstmals wieder Marian Vajda, mit dem der 30-Jährige zwischen 2006 und 2017 seine grössten Erfolge gefeiert hat. Die Zusammenarbeit mit Andre Agassi fruchtete zuletzt nicht, sein Comeback nach einer halbjährigen Verletzungspause missglückte. Auf das Achtelfinal-Out am Australian Open folgten nach einem erneuten Eingriff am rechten Problem-Ellbogen Auftaktniederlagen in Indian Wells und Miami.

In der nächsten Runde bekommt es Djokovic im Fürstentum an der Mittelmeerküste mit Borna Coric (ATP 39) zu tun. Der topgesetzte Rafael Nadal, Djokovics möglicher Halbfinalgegner, wird nach einem Freilos gegen den Slowenen Aljaz Bedene (ATP 58) ins Turnier starten. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

Streckenrekord am Ägeriseelauf

ZUG

Remo Betschart siegt erneut

Sergio Marchionne muss die Führung von Fiat-Chrysler aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. (Archivbild)
SCHINDELLEGI

Fiat-Chrysler-Chef in kritischem Zustand

RIGI KALTBAD

Besitzerwechsel beim Hotel Bergsonne

Unfall in der Zwischenstation: Zahnradbahn auf den Pilatus bei Kollision beschädigt. (Archivbild)
BERGBAHNUNFALL

Auffahrunfall der Zahnradbahn am Pilatus

URNERBODEN

Herabfallender Stein beschädigt Auto

ZUG

Prüfung empfindlicher Nasen

Es wird auch nächste Woche Staubwolken geben, wenn Landwirte mit ihren Traktoren über die Felder fahren. Am Montag beginnen die Hundstage und der Regen vom Wochenende brachte kaum Besserung für die trockenen Böden.
WETTER

Regen milderte Trockenheit nur wenig

LUZERN

Patienten haben Pflegerin überwältigt und sind dann geflohen

Wurde nach Deutschlands frühem WM-Out zu einem der Hauptschuldigen "erklärt": Mesut Özil
DEUTSCHLAND

Deutschland künftig ohne Mesut Özil

Zur klassischen Ansicht wechseln