Tennis
Lade Login-Box.
13.08.2019 16:36

Tsitsipas und Kyrgios am Laver Cup dabei

  • Das Enfant terrible des Tennissports wird in Genf antreten: Nick Kyrgios tritt am Laver Cup für das Team World an
    Das Enfant terrible des Tennissports wird in Genf antreten: Nick Kyrgios tritt am Laver Cup für das Team World an | KEYSTONE/FR67404 AP/NICK WASS
LAVER CUP ⋅ Das Teilnehmerfeld für den Laver Cup, der vom 20. bis 22. September in Genf zum dritten Mal stattfinden wird, ist fast komplett. Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios ergänzen das Feld.

Der Grieche Tsitsipas (ATP 7) verstärkt Team Europa, während der Australier Kyrgios (ATP 27) für das Team World an den Start geht. Für Europa treten damit Rafael Nadal (ATP 2), Roger Federer (ATP 3), Dominic Thiem (ATP 4), Alexander Zverev (ATP 6), Tsitsipas und Fabio Fognini (ATP 10) an. Für den Rest der Welt sind Kevin Anderson (ATP 14), John Isner (ATP 16), Milos Raonic (ATP 20), Kyrgios, Denis Shapovalov (ATP 34) und ein noch zu bestimmender weiterer Spieler dabei. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Extremsportler und Hochseilartist Freddy Nock beim Verlassen des Bezirksgerichts Zofingen AG. Er hatte die Fragen des Gerichts nicht beantwortet.
PROZESS

Freddy Nock kassiert 2,5 Jahre Gefängnis

SPIRINGEN

Pistenfahrzeugfahrer nach Überschlag verletzt

OBERÄGERI

Versuchter Handtaschendiebstahl - Polizei sucht Zeugen

OBERDORF

Fussgänger von Lieferwagen überrollt – schwer verletzt

STADT ZUG

Zwei Selbstunfälle auf glatter Strasse

STEINHAUSEN

Hund aus verrauchter Wohnung gerettet

OBWALDEN

Jetzt redet der Obwaldner Gerichtspräsident: «Ich fühle mich nicht fair behandelt»

BUCHRAIN

Achtjähriger Fussgänger bei Unfall mit Auto verletzt

Die CO2-Emissionen der Welt müssen sinken. Helfen könnte CO2-Abscheidung. Forschende stellen dafür ein vielversprechendes neues Materialdesign vor. (Illustration Erde und Rauchschwaden.)
MATERIALFORSCHUNG

Neues Material kann CO2 effizient abscheiden

LUZERN

Neue Seilbahn stösst auf Kritik: Nun sind die Rigi-Bahnen zu Abstrichen bereit

Zur klassischen Ansicht wechseln