Leichtathletik
Lade Login-Box.
28.07.2021 10:49

Russland bleibt gesperrt

  • Die russische Flagge bleibt vorerst ausgeschlossen (Symbolbild)
    Die russische Flagge bleibt vorerst ausgeschlossen (Symbolbild) | KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP
LEICHTATHLETIK ⋅ Russlands Leichtathleten müssen weiter auf die Wiederaufnahme in den Weltverband Word Athletics warten.

"Der Licht-am-Ende-des-Tunnels-Prozess läuft", sagte Präsident Sebastian Coe am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Tokio.

Eine mögliche Aufhebung der seit November 2015 bestehenden Sperre wegen des Skandals um flächendeckendes Doping könnte auf der nächsten Councilsitzung im November beschlossen werden. Bis dahin werde der Bann aufrechterhalten.

Der Weltverband hat insgesamt 123 Sportlern aus Russland das Startrecht bei internationalen Wettkämpfen unter neutraler Flagge eingeräumt. Bei den Olympischen Spielen sind jedoch nur zehn russische Athleten zu den Wettbewerben zugelassen, die am Freitag beginnen. (sda/dpa)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Marke für Bergsteiger: Beim Sportbekleidungshersteller Mammut kommt es zu Veränderungen an der Unternehmensspitze. (Archivbild)
MASCHINENINDUSTRIE

Mammut-Chef nimmt seinen Hut

GERICHTSENTSCHEID

Cham muss Mann von der Krankenkassenliste streichen

Ein Mädchen ist am Donnerstag in einem Bieler Hallenbad verstorben. (Symbolbild)
BADEUNFALL

Tödlicher Badeunfall in Bieler Hallenbad

ARCHIV - Jane Powell, US-Schauspielerin, während einer Anhörung des Haushaltsausschusses des Repräsentantenhauses über die Bedeutung öffentlicher Investitionen in die Kunst. Powell ist am 16. September im Alter von 92 Jahren in ihrem Haus im US-Bundesstaat Connecticut gestorben. Foto: Jacquelyn Martin/AP/dpa
USA

US-Schauspielerin Jane Powell gestorben

LUZERN

«Wem gehört die Stadt?»: Kundgebung linker Gruppierungen in der Stadt Luzern

ARCHIV - James Hetfield, Sänger und Gitarrist von der US-amerikanischen Rockband Metallica, steht bei einem Konzert im Ernst-Happel-Stadion auf der Bühne. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
DEUTSCHLAND

Metallica an der Spitze der Charts

On-Börsengang in New York: Top-Manager verdienen Millionen. (Symbolbild)
BÖRSENGANG

On-Manager verdienen mit IPO Millionen

Meisterlicher Jubel: Der EV Zug gewinnt auch den Spitzenkampf gegen Ambri und thront schon wieder an der Spitze
NATIONAL LEAGUE

Meister Zug nicht zu stoppen

LUZERN

Vier Festnahmen an illegaler Veranstaltung

URI

Das sagt ein Experte zur Ausweitung von Tempo 30

Zur klassischen Ansicht wechseln