Schweizermeisterschaft
Lade Login-Box.
24.06.2022 22:11

SM Zürich, Resultate

LEICHTATHLETIK ⋅ Zürich. Schweizer Meisterschaften. Freitag. Männer. 100 m (windstill): 1. Pascal Mancini (FSG Estavayer) 10,38. 2. Timothé Mumenthaler (Stade Genève) 10,42. 3. Bradley Lestrade (Lausanne-Sports) 10,48.

Zürich. Schweizer Meisterschaften. Freitag. Männer. 100 m (windstill): 1. Pascal Mancini (FSG Estavayer) 10,38. 2. Timothé Mumenthaler (Stade Genève) 10,42. 3. Bradley Lestrade (Lausanne-Sports) 10,48.

5000 m: 1. Guillaume Cachelin (Stade Genève) 14:24,20. 2. Urs Schönenberger (LC Regensdorf) 14:26,17. 3. Roman Renner (TSV Rotkreuz) 14:27,06.

Stab: 1. Dominik Alberto (LC Zürich) 5,55. 2. Felix Eichenberger (LV Thun) 5,25. 3. Adrian Kübler (LV Winterthur) 4,95.

Weit: 1. Simon Ehammer (TV Teufen) 7,81. 2. Benjamin Gföhler (LC Zürich) 7,41. 3. Fabio Luginbühl (LV Thun) 7,38.

Kugel: 1. Stefan Wieland (ST Bern) 18,82. 2. Jephté Vogel (FSG Alle) 16,00. 3. Gregori Ott (OB Basel) 15,89.

Diskus: 1. Gian Vetterli (US Ascona) 50,44. 2. Ott 50,30. 3. Marco Niederhauser (LV Winterthur) 46,95.

Frauen. 100 m (RW 0,6 m/s): 1. Mujinga Kambundji (ST Bern) 10,89 (Schweizer Rekord, zuvor Del Ponte 10,90/14. August 2021). 2. Ajla Del Ponte (AS Ascona) 11,26. 3. Géraldine Frey (LK Zug) 11,31.

5000 m: 1. Nicole Egger (LV Langenthal) 16:07,88. 2. Priska Auf der Maur (LC Basel) 16:34,91. 3. Selina Ummel (BTV Aarau) 16:38,81.

Weit: 1. Annik Kälin (TV Landquart) 6,62. 2. Celine Albisser (LV FrenkeFortuna) 6,06. 3. Emma Piffarett (US Ascona) 6,06.

Kugel: 1. Miryam Mazenauer (TV Teufen) 14,90. 2. Caroline Agnou (SATUS Biel-Stadt) 14,17. 3. Vanessa Fust (LV Langenthal) 13,72.

Diskus: 1. Chiara Baumann (LC Zürich) 45,96. 2. Céline Müller (ST Bern) 45,21. 3. Jule Insinna (LC Schaan) 43,79.

Hammer: 1. Lydia Wehrli (Stade Genève) 53,18. 2. Angela Peter (LC Zürich) 48,99. 3. Iris Nowack (TV Thalwil) 48,04.

Vorläufe. Männer. 400 m: 1. Ricky Petrucciani (LC Zürich) 46,35. - 800 m: 1. Robin Oester (LV Thun) 1:53,41. - 1500 m: 1. Aarno Liebl (ST Bern) 3:55,42. - 400 m Hürden: 1. Kariem Hussein (LC Dübendorf) 49,98. - Frauen. 400 m: 1. Silke Lemmens (LC Zürich) 53,33. - 800 m: 1. Lore Hoffmann (ATHLE.ch) 2:04,87. - 1500 m: 1. Joceline Wind (Biel/Bienne Athletics) 4:34,89. - 400 m Hürden: 1. Annina Fahr (TV Unterstrass Zürich) 58,14. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Der tödlich verunglückte Senior wurde nach Einbruch der Nacht bei einem Suchflug auf 1512 Metern über Meer in einem abgelegenen Talkessel in der Klöntal-Region gefunden. (Symbolbild)
BERGUNFALL

Senior verunglückt in Glarner Alpen tödlich

Schwyz
ZUG

Kanton ruft zum Wassersparen auf

URI

Von der Wildhut bestätigt: Wolf reisst drei Schafe im Urner Oberland

Auf dem Ventina-Gletscher auf der italienischen Seite des Matterhorns bei Cervinia hat der geschmolzene Schnee mutmasslich eine Granatae aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht befördert.
GLETSCHERFUND

Gletscher gibt Weltkriegs-Granate frei

HANDOUT - Dieses Satellitenbild von Planet Labs PBC zeigt den Luftwaffenstützpunkt Saki vor einer Explosion. Foto: Planet Labs Pbc/Planet Labs PBC/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
RUSSLAND

Ukraine: Flugzeuge auf Krim zerstört

Die Klippschliefer-Familie im Basler Zolli.
JUNGTIERE

Zoogeburt unter schwierigen Umständen

Ein 64-jähriger Niederländer ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn (links) tödlich verunglückt. (Archivbild)
BERGUNFALL

Alpinist am Täschhorn VS tödlich verunglückt

Ein Belugawal, der sich in die französische Seine verirrt hat, ist nach der Rettungsaktion gestorben. Foto: Benoit Tessier/REUTERS/AP/dpa
FRANKREICH

Belugawal aus der Seine gestorben

Barcelona will Frenkie de Jong loswerden
SPANIEN

Schlammschlacht um De Jong bei Barça

Nach neun Jahren bei Salawat Julajew Ufa (hier am Spengler Cup 2015 gegen den damaligen HCD-Goalie Leonardo Genoni) wechselt der Finne Teemu Hartikainen zu Servette
NATIONAL LEAGUE

Der nächste Weltmeister und Olympiasieger

Zur klassischen Ansicht wechseln