Weltmeisterschaft
Lade Login-Box.
29.06.2022 20:26

WM22, Eugene, Aufgebot

LEICHTATHLETIK ⋅ Der Aufwärtstrend in der Schweizer Leichtathletik hält an. 18 Frauen und 8 Männer bot die Selektionskommission von Swiss Athletics für die Weltmeisterschaften in Eugene vom 15. bis 24. Juli auf.

Der Aufwärtstrend in der Schweizer Leichtathletik hält an. 18 Frauen und 8 Männer bot die Selektionskommission von Swiss Athletics für die Weltmeisterschaften in Eugene vom 15. bis 24. Juli auf.

Mit 26 Aktiven fällt die Delegation für die USA um vier Personen grösser aus als noch vor drei Jahren in Doha. Damit setzt sich der Trend fort, wonach Swiss Athletics sowohl im Nachwuchs als auch bei der Elite immer grössere Delegationen an die internationalen Grossanlässe entsenden kann. Zum Vergleich: Österreich startet in Eugene nur mit einem Quartett. Die grosse Schweizer Delegation kommt auch dank der Staffeln zustande. Die Frauen schafften die WM-Norm sowohl über 4x100 m als auch über 4x400 m.

Anzufügen ist, dass Swiss Athletics sogar noch mehr Athletinnen und Athleten hätte nominieren können: Die Marathon-Asse verzichten ebenso wie Simon Ehammer auf einen Einsatz im Zehnkampf neben dem Weitsprung oder Audrey Werro im 800-m-Lauf - sie setzt auf die U20-WM. Zudem muss der 5000-m-Läufer Jonas Raess verletzt passen.

Die Athletinnen und Athleten konnten sich entweder mit einer erfüllten Limite oder via World Ranking für Eugene qualifizieren. Mit einer tollen Leistung am vergangenen Wochenende an den Schweizer Meisterschaften in Zürich schafften unter anderen auch der junge 400-m-Hürdenläufer Julien Bonvin oder Noemi Zbären über 100 m Hürden den Sprung ins WM-Team.

Gemessen am Potenzial führen Mujinga Kambundji im Sprint und mit der Staffel sowie Ehammer im Weitsprung das Team an. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Strasse zwischen Meierskappel und Udligenswil war nach dem schweren Unfall zweieinhalb Stunden gesperrt.
UDLIGENSWIL

Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

NIDWALDEN

Bewaffneter Raubüberfall auf Bahnhofkiosk in Stansstad – Polizei sucht Zeugen

Helene Fischer singt in der Show "Das große Schlagercomeback" auf der Bühne. Foto: Jan Woitas/dpa
BAYERN

Helene Fischer: Mega-Konzert in München

URI

Vier Aspirantinnen und Aspiranten nehmen die Arbeit bei der Kantonspolizei Uri auf

Die Blauracke, hier ein erwachsenes Exemplar, ist ein ausgesprochen farbenprächtiger Vogel. (Archivaufnahme)
VOGELWELT

Seltener Vogel vermehrt gesichtet

Zwei Lastwagen sind auf der Autobahnraststätte in Pratteln BL vollständig ausgebrannt. (Bild: Polizei Basel-Landschaft)
BRAND

Zeitweise gesperrte Autobahn A2 wegen Brand

Der Freitag war geprägt von dunklen Wolken und entsprechend viel Regen. (Archivbild)
WETTER

Erdrutsche und überschwemmte Keller

Bundesrat Alain Berset hat erstmals zum Luft-Zwischenfall im Juli über Frankreich Stellung genommen. (Archivbild)
PRIVATFLUG

Wirbel um Privatflug von Bundesrat Berset

EM-Gold für Mujinga Kambundji über 200 m
LEICHTATHLETIK

Kambundji ist Europameisterin über 200 m

Skifahrer bei der Talabfahrt nach Verbier. (Symbolbild)
PROZESS

Pistenchef nach tödlichem Unfall verurteilt

Zur klassischen Ansicht wechseln