Formel 1
Lade Login-Box.
12.04.2019 05:31

Bottas am ersten Trainingstag Schnellster

  • WM-Leader Valtteri Bottas war im Mercedes am ersten Trainingstag in Schanghai der Schnellste
    WM-Leader Valtteri Bottas war im Mercedes am ersten Trainingstag in Schanghai der Schnellste | KEYSTONE/AP/NG HAN GUAN
FORMEL 1 ⋅ Valtteri Bottas fährt im Mercedes am ersten Trainingstag für den Grand Prix von China die beste Rundenzeit. Der Finne ist in der zweiten Einheit einen Hauch schneller als Sebastian Vettel im Ferrari.

Die Rangliste des zweiten Trainings zeigt, dass es im 1000. Formel-1-Rennen eng zu und her gehen könnte. Der in der WM-Wertung führende Bottas war auf seiner besten Runde 27 Tausendstel schneller als Vettel. Weniger aussagekräftig dürften die Rundenzeiten von Lewis Hamilton und Charles Leclerc sein. Der Weltmeister büsste als Vierter hinter dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull über sieben Zehntel auf seinen Teamkollegen Bottas ein, der Monegasse sogar über acht Zehntel. Leclerc musste die zweite Trainingseinheit vorzeitig beenden. Wegen eines Problems im Kühlsystem des Ferrari war er die letzten 20 Minuten nur noch Zuschauer.

Am Morgen war Vettel der Schnellste vor Hamilton gewesen, obwohl er im Gegensatz zum Engländer nicht mit Reifen der weichsten Mischung ausgerückt war.

Kimi Räikkönen im Alfa Romeo verpasste am Nachmittag als Elfter eine Klassierung in den ersten zehn um eine Zehntelsekunde. Antonio Giovinazzi, der in der ersten Session wegen eines Installationsproblems des Antriebs keine schnelle Runde drehen konnte, wurde Achtzehnter. Der nach zwei Grands Prix noch punktelose Italiener war dabei über eine Sekunde langsamer als der Finne.

Schanghai. Grand Prix von China. Freies Training. Erster Teil: 1. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 1:33,911 (208,959 km/h). 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,207 zurück. 3. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 0,256. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 0,423. 5. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,742. 6. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, 1,328. 7. Pierre Gasly (FRA), Red Bull-Honda, 1,517. 8. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 1,536. 9. Lance Stroll (CAN), Racing Point-Mercedes, 1,555. 10. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,596. Ferner: 15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 1,818. Ohne Zeit: Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari. - 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Bottas 1:33,330 (210,260 km/h). 2. Vettel 0,027. 3. Verstappen 0,221. 4. Hamilton 0,707. 5. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 0,766. 6. Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 0,811. 7. Leclerc 0,828. 8. Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 0,966. 9. Ricciardo, 1,006. 10. Gasly 1,125. 11. Räikkönen 1,221. Ferner: 17. Grosjean 2,374. 18. Giovinazzi 2,584. - 20 Fahrer im Training. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Reparaturarbeiten an der beschädigten Stütze der Säntisbahn sind fast abgeschlossen. In einer Woche ist die Säntisbahn wieder fahrbereit. Archivbild
BERGBAHNEN

Nach Lawinenabgang im Januar

OBWALDEN

Lieferwagen-Chauffeur gestoppt nach Randale-Fahrt

ZUG

Geschichten und Musik am Zugersee

Pierre Maudet muss einen Misserfolg einstecken. Die Strafkammer hat seinen Antrag abgelehnt. Der Genfer FDP-Staatsrat hatte einen Rückzug der Staatsanwälte gefordert, die das Verfahren gegen ihn wegen seiner umstrittenen Reise nach Abu Dhabi leiten. (Archivbild)
AFFÄRE MAUDET

Maudet muss Misserfolg einstecken

Die verstorbene Soul-Legende Aretha Franklin hat handschriftliche Dokumente hinterlassen. Ob sie als Testament durchgehen, wird abgeklärt.
TODESFALL

Aretha Franklin: Testament gefunden?

Der Schweizer Trainer Urs Fischer will seinem Team den Weg in die 1. Bundesliga weisen
DEUTSCHLAND

Schweizer Duell in der Bundesliga-Barrage

Thomas Bickel und Ludovic Magnin gefällt nicht, was sie in Luzern zu sehen bekommen
SUPER LEAGUE

Ernüchterung im FCZ-Lager

Gericht: Die Deutsche Bank muss Kundenunterlagen zum US-Präsidenten Donald Trump und seiner Familie herausrücken. (Archivbild)
USA

Deutsche Bank muss Trump-Dokumente liefern

In der Familie herrscht eitel Freund. Brooks Koepka mit Freundin Jena Sims, Schauspielerin und Model
GOLF

Er beisst die Hand, die ihn füttert

Wer kranke Kinder oder Angehörige betreut, soll weniger Einbussen in Kauf nehmen müssen. Der Bundesrat schlägt dem Parlament verschiedene Massnahmen vor, um Betreuung und Erwerbstätigkeit besser zu vereinbaren. (Symbolbild)
BETREUUNG

Bundesrat erleichtert Betreuung

Zur klassischen Ansicht wechseln