Weltmeisterschaft
Lade Login-Box.
12.04.2019 18:58

Lüthi zweimal nur von Schrötter geschlagen

  • Tom Lüthi ist nach dem ersten Training und Rang 2 zufrieden
    Tom Lüthi ist nach dem ersten Training und Rang 2 zufrieden | KEYSTONE/MARCEL BIERI
MOTORRAD ⋅ Das deutsche Dynavolt-Team dominiert den ersten Trainingstag zum GP der USA in Austin: Marcel Schrötter schnappt dabei jeweils erst in den letzten Minuten die Bestzeit Tom Lüthi weg.

Der 32-Jährige Emmentaler hatte sich nach seinem Ausfall vor knapp zwei Wochen in Argentinien einige Tage in der Karibik mit Kitesurfen erholt und steigt am Sonntag guter Dinge ins dritte Saisonrennen. In den ersten beiden Trainings lag Lüthi bis kurz vor Schluss in Führung, ehe sein deutscher Teamkollege mit "Kamikaze"-Runden jeweils noch rund eine halbe Sekunde schneller war.

Zweitbester Schweizer war Jesko Raffin. Der 22-jährige Zürcher bestreitet das dritte Rennen hintereinander als Ersatzfahrer im NTS-Team und klassierte sich mit 1,8 Sekunden Rückstand im 17. Tagesrang. Dominique Aegerter musste sich mit Tagesrang 23 begnügen. Beim 28-jährigen Oberaargauer scheinen sich die neuen Teile an seiner MV Augusta (geänderter Lufteinlass, neues Chassis und neue Schwinge) auf dem 5,513 km langen Cirquit of the Americas noch nicht auszuzahlen.

In der MotoGP fuhr Yamaha-Fahrer Maverick Viñales in letzter Minute die Bestzeit mit vier Hundertstel Vorsprung auf Weltmeister Marc Marquez, der am Sonntag auf dieser Strecke den 7. Sieg in Serie anstrebt.

Resultate

Austin (USA). Grand Prix von Amerika. Erster Trainingstag (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Maverick Viñales (ESP), Yamaha, 2:03,857 (160,2 km/h). 2. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,044 Sekunden zurück. 3. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,146. Ferner: 11. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati 0,857. 16. Jorge Lorenzo (ESP), Honda, 1,312. - 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Marcel Schrötter (GER), Kalex, 2:09,982 (152,6 km/h). 2. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,508. 3. Alex Marquez (ESP), Kalex, 0,598. Ferner: 6. Lorenzo Baldassarri (ITA), Kalex, 0,679. 17. Jesko Raffin (SUI), NTS, 1,828. 23. Dominique Aegerter (SUI), MV Agusta, 2,309. - 31 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Romano Fenati (ITA), Honda, 2:16,679 (145,2 km/h). 2. Tatsuki Suzuki (JPN), Honda, 0,275. 3. Niccolo Antonelli (ITA), Honda, 0,442. - 29 Fahrer im Training. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
OBWALDEN

Zwei Skelette am Glaubenberg gefunden

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

OBWALDEN

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat soll mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet haben. (Themenbild)
SPANIEN

Bär in Spanien jagt Pferde und Schafe

LUZERN

Eine Streunerin sorgt im Gütschwald für Aufregung

Ein Richter hat in den USA die Pläne von US-Präsident Donald Trump zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko per Notstandverordnung zunächst auf Eis gelegt. (Archivbild)
USA

Trump erleidet Rückschlag beim Mauerbau

Kann Ralf Rangnick den favorisierten Bayern einen Strich durch die Rechnung machen?
DEUTSCHLAND

Bayern wollen Leipziger Angriff abwehren

Diesmal Venedig: Der Streetart-Künstler Banksy teilt auf den Sozialen Medien mit, wieder ein Kunstwerk geschaffen zu haben.
KUNST

Neues Banksy-Kunstwerk in Venedig

WIRTSCHAFT

Baarer Airopack zieht sich von der Börse zurück

Ignazio Cassis (l.) und Mike Pompeo am 7. Februar 2019 in Washington - nun kommt Pompeo in die Schweiz. (Archivbild)
SCHWEIZ - USA

US-Aussenminister Pompeo besucht Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln