Weltmeisterschaft
Lade Login-Box.
30.03.2019 18:23

Zweite Startreihe für Lüthi in Argentinien

  • Tom Lüthi wird den Grand Prix von Argentinien aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen können
    Tom Lüthi wird den Grand Prix von Argentinien aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen können | KEYSTONE/MARCEL BIERI
MOTORRAD ⋅ Tom Lüthi startet am Sonntag aus der zweiten Reihe zum Grand Prix von Argentinien. Der 32-jährige Emmentaler beendet das Qualifying der Moto2-Klasse im 5. Rang.

Für Lüthi war es das beste Qualifying-Resultat seit seinem fünften Startplatz im August 2017 in Spielberg beim Grand Prix von Österreich.

Lüthi wurde ganz am Ende des Qualifyings noch aus der dritten Startreihe gedrängt. Sowohl Sam Lowes als auch Alex Marquez stellten eine schnellere Rundenzeit als der Schweizer auf. Auf die Pole-Position des Spaniers Xavi Vierge verlor Lüthi allerdings nur 0,130 Sekunden.

Beim Saisonauftakt vor zwei Wochen in Katar hatte Lüthi das Qualifying als Siebter beendet, im Rennen war er als Zweiter aufs Podest gefahren.

Dominique Aegerter verpasste die Teilnahme am zweiten Qualifying-Teil um knapp 0,2 Sekunden und musste sich mit Startplatz 20 zufrieden geben. Der Zürcher Jesko Raffin, Ersatzfahrer im niederländischen NTS-Team, startet von Position 24 aus ins Rennen vom Sonntag, das um 18.20 Uhr gestartet wird.

Marquez mit Pole-Position

Zum 51. Mal geht Marc Marquez aus der Pole-Position in ein MotoGP-Rennen. Der Spanier blieb im Qualifying der "Königsklasse" vor seinem Landsmann Maverick Viñales und dem Italiener Andrea Dovizioso. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bündnerland ist eine Soziusfahrerin verstorben. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Soziusfahrerin im Bündnerland verstorben

ZUG

Mehrfamilienhaus in Flammen – drei Wohnungen unbewohnbar

Über diese Brücke raste am Samstag ein Familienvater mit zwei Kindern im Auto mit 121 statt der erlaubten 50 km/h.(Archivbild)
RASER

Familienvater brettert über Dreirosenbrücke

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

WASSEN

Auto und Motorrad kollidierten

Nicolas Moumi Ngamaleu (links) und Jean-Pierre Nsame sind in diesen Wochen bei YB für das Toreschiessen zuständig
SCHWEIZER CUP

Freienbach zieht das Volksfest-Los

Im Jahr 1986 (links) noch ein stolzer Gletscher, nun ist er offiziell "tot" (rechts). Der Okjokull-Gletscher in Island.
ISLAND

Island erklärt offiziell Gletscher für "tot"

Die Kantonspolizei Solothurn konnte den Täter am Bahnhof Olten festnehmen. (Archivbild)
GEWALTTAT

Junger Mann verletzt Eltern und Bruder

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

URI

In Sisikon werden Zeichen gesetzt

Zur klassischen Ansicht wechseln