Radsport
Lade Login-Box.
22.05.2022 17:30

Carapaz als Leader in die letzte Woche

  • Winkt eine Woche vor Ende des Giro vom Leaderpodest: der Ecuadorianer Richard Carapaz
    KEYSTONE/EPA/MAURIZIO BRAMBATTI
GIRO D'ITALIA ⋅ Richard Carapaz nimmt die letzte Woche am Giro d'Italia als Leader in Angriff. Der Olympiasieger aus Ecuador verteidigt in der 15. Etappe die Maglia Rosa souverän. Im Aostatal gibt es einen Heimsieg.

Carapaz wurde auf den 177 km mit drei langen Anstiegen und der Bergankunft in Cogne im Aostatal kaum getestet. In der Endphase des 22 km langen Schlussanstiegs machte der Giro-Sieger von 2019 den stärkeren Eindruck als die Konkurrenz. In der Gesamtwertung liegt Carapaz weiterhin sieben Sekunden vor dem zweitplatzierten Australier Jai Hindley und deren 30 vor dem Portugiesen João Almeida.

Den Tagessieg sicherte sich aus einer Ausreissergruppe heraus Giulio Ciccone. Der Italiener erreichte das Ziel auf 1534 Metern über Meer gut eineinhalb Minuten vor dem zweitplatzierten Kolumbianer Santiago Buitrago und fast acht Minuten vor dem Hauptfeld mit Leader Carapaz. Für Ciccone war es der dritte Etappenerfolg im Rahmen der Italien-Rundfahrt nach seinen Siegen 2016 und 2019.

Nach einem letzten Ruhetag wird der Giro am Dienstag mit der ersten von noch vier ausstehenden Bergetappen fortgesetzt. Es beginnt gleich mit der 202 km langen Königsetappe und dem wohl härtesten Anstieg dieser Austragung, dem legendären Mortirolo-Pass. Der 105. Giro endet am Sonntag mit einem Einzelzeitfahren in Verona. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

URI

Die «Seeröseler» besuchen die Schwarze Madonna in Einsiedeln

Die deutsche Bundesnetzagentur befürchtet einen Totalausfall, wenn die Wartungsarbeiten an der Gas-Pipeline Nord Stream-1 abgeschlossen sind. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Drohende Schliessung von Nord Stream-1

Für Premierminister Boris Johnson ist der Fall Chris Pincher heikel - er soll seit Monaten von Vorwürfen gegen den Abgeordneten gewusst haben. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa
GROSSBRITANNIEN

Neuer Sex-Skandal in britischer Politik

URI

Die Baustelle des Jahrhundertbauwerks am Gotthard entdecken

Die Autoverkäufe von VW und BMW in den USA sind eingebrochen. (Archivbild)
USA

Chipmangel und Lieferketten-Probleme

Stefan Bissegger auf der regennassen Strasse in Kopenhagen
TOUR DE FRANCE

"Hätte es definitiv in den Beinen gehabt"

Menschen bergen einige ihrer Habseligkeiten aus einem Gebäude in Bachmut, das bei einem russischen Raketenangriff im Stadtzentrum beschädigt wurde. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
RUSSLAND

Ukraine-Krieg: Die Nacht im Überblick

ARCHIV - Schauspielerin Elizabeth Olsen nimmt am Fotocall des Films «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» im Hotel Ritz-Carlton teil. Foto: Gerald Matzka/dpa
USA

Elizabeth Olsen über Beziehung zu Marvel

ZUG

Elektroauto – aber wo laden?

Ein erfrischendes, neues Gesicht im Männertennis: der Niederländer Tim van Rijthoven surft auf einer Welle des Erfolgs
WIMBLEDON

Der neue Tim aus Holland

Zur klassischen Ansicht wechseln