Weltcup
Lade Login-Box.
14.07.2019 12:52

Röösli/Delarze triumphieren in Rotterdam

  • Barnabé Delarze and Roman Röösli (rechts) triumphieren auch zum Weltcup-Abschluss in Rotterdam
    Barnabé Delarze and Roman Röösli (rechts) triumphieren auch zum Weltcup-Abschluss in Rotterdam | KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
RUDERN ⋅ Der Schweizer Doppelzweier mit Roman Röösli und Barnabé Delarze erkämpft sich den zweiten Weltcup-Sieg in Serie.

Am dritten und letzten Weltcup der Saison distanzierten die EM-Zweiten in Rotterdam die Iren Philip Doyle/Ronan Byrne um 0,70 Sekunden. Die drittklassierten Briten John Collins/Graeme Thomas büssten knapp vier Sekunden auf das siegreiche Schweizer Duo ein. Röösli/Delarze hatten im Weltcup zuletzt vor drei Wochen in Polen triumphiert.

In Rotterdam setzten sich Röösli/Delarze nach 800 rund Metern ab die Spitze. In der Folge verteidigte das Duo den herausgefahrenen Vorsprung bei schwierigen Bedingungen souverän. "Vor dem Hintergrund, dass unsere Vorbereitung nicht ganz optimal verlaufen war und die Wetterverhältnisse jeden Tag eine Herausforderung waren, freut uns dieses Resultat sogar noch mehr", fasste Roman Röösli zusammen.

Dazu gab es für die Schweizer Delegation zwei weitere Podestplätze. Im Frauen-Einer musste sich Jeannine Gmelin lediglich der früheren Weltmeisterin Emma Twigg aus Neuseeland geschlagen geben. Gmelins Rückstand im Ziel bei der Hauptprobe für die WM Ende August in Ottensheim in Österreich betrug 4,57 Sekunden.

Den Medaillensatz komplett machten Frédérique Rol und Patricia Merz im leichten Doppelzweier. Wie bereits an den letzten beiden Europameisterschaften sicherten sie sich den 3. Rang - fast zehn Sekunden hinter den souveränen Siegerinnen aus Neuseeland. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ARCHIV - Anne Heche ist tot. Die Schauspielerin wurde nur 53 Jahre alt. Foto: Monika Skolimowska/dpa
USA

Anne Heche nach Unfall gestorben

Der Traktor des 53-Jährigen überschlug sich mehrmals rund zwanzig Meter einen Abhang hinunter. Für den Landwirten kam jede Hilfe zu spät.
ARBEITSUNFALL

Landwirt stirbt bei Arbeitsunfall

dpatopbilder - In diesem Videostandbild wird der Autor Salman Rushdie auf einer Trage zu einem Hubschrauber gebracht, der ihn in ein Krankenhaus transportiert. Foto: Uncredited/Anonymous/AP/dpa
GROSSBRITANNIEN

Zustand von Salman Rushdie unklar

Die gemahlene Kurkuma der Marke Berem enthält gesundheitschädigendes Schimmelgift.
PRODUKTERÜCKRUF

Rückruf für verschimmeltes Kurkumapulver

NIDWALDEN

Wegen Gämsblindheit: Kanton verhängt Jagdverbot

Ld-import_zentralschweiz_uri
SCHATTDORF

Lehrer nach Nazi-Fauxpas: «Interesse an Holocaust und Weltkrieg nimmt ab»

Das Nadelöhr in den Norden: Autobahn A2 vor dem Südportal des Gotthardtunnels der A2 in Airolo. (Archivbild)
URI

Pilotversuch vor Gotthardtunnel zu Ende

Niemand knackte am Freitag den Jackpot bei der Euro-Millionen-Lotterie. Ein Glückspilz oder eine Glückspilzin in der Schweiz gewann immerhin etwas mehr als eine Million Franken. (Symbolbild)
GLÜCKSSPIEL

Glückspilz gewinnt im Lotto eine Million

Ld-import_zentralschweiz_uri
URI

Die neue Schulleitung des BWZ Uri startet motiviert ins Schuljahr

Senator Chuck Schumer aus New York, der Mehrheitsführer im Senat von den Demokraten. Foto: J. Scott Applewhite/AP/dpa
GROSSBRITANNIEN

US-Senator: «schockierend und entsetzlich»

Zur klassischen Ansicht wechseln