Weitere
Lade Login-Box.
07.12.2018 15:50

Leistungssteigerung von Weger

  • Gutes Rennen mit nur einem Schiessfehler: Benjamin Weger
    Gutes Rennen mit nur einem Schiessfehler: Benjamin Weger | KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT
BIATHLON ⋅ Der Schweizer Benjamin Weger läuft beim Weltcup im slowenischen Pokljuka im Sprint nach einem Schiessfehler im Liegendanschlag auf den 12. Platz.

Der Oberwalliser reagierte damit auf die schlechte Leistung (46.) im Einzelwettkampf am Donnerstag.

Der Rest des Schweizer Quartetts verpasste Weltcup-Punkte. Serafin Wiestner (2 Fehler) wurde 41., Mario Dolder (3) 61. und Jeremy Finello (4) 87. Dolder und Wiestner waren nach einem fehlerlosen Liegendschiessen als Fünfter respektive Neunter viel versprechend im Rennen, ehe sie stehend sämtliche Chancen auf ein Spitzenresultat vergaben.

Der Sieg ging an den norwegischen Einzel-Olympiasieger Johannes Thingnes Bö, der seinen 23. Sieg im Weltcup feierte. Der 25-Jährige blieb trotz einer Strafrunde vor den beiden fehlerlosen Antonin Guigonnat aus Frankreich und Alexander Loginow aus Russland.

Für die Männer steht am Sonntag noch das Verfolgungsrennen auf dem Programm, für das aus Schweizer Sicht Weger und Wiestner qualifiziert sind. Die Frauen absolvieren den Sprint am Samstag und am Sonntag ebenfalls die Verfolgung der besten 60. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

LUZERN

«Zentralschweiz am Sonntag» wird eingestellt

DAGMARSELLEN

Umgekippter Anhänger verursacht Stau auf A2

Sie sind klein, aber zahlreich: Gebirgsbäche tauschen mit der Atmosphäre Gase aus und stossen dabei auch Treibhausgase aus.
HYDROLOGIE

Gebirgsbäche "atmen" schneller als gedacht

CHAM

Illegal anwesende Servicemitarbeiterin festgenommen

NIDWALDEN

Die EU droht - und der Bundesrat antwortet mit Geschenken

Alfred Schreuder - hier noch als Assistent bei Hoffenheim - kehrt als Cheftrainer zum Bundesliga-Klub zurück
DEUTSCHLAND

Neuer Trainer von Hoffenheim bekannt

UNTERÄGERI

Ein Tüftler funktioniert das Bike zum Lastenvelo um

Der Papst will aufgrund der Unschuldsvermutung den Rücktritt des Erzbischofs von Lyon nicht annehmen. Franziskus empfing den wegen Vertuschung von Kindesmissbrauch verurteilten Kardinal Philippe Barbarin am Montag zu einer Privataudienz.
FRANKREICH - VATIKAN

Erzbischof von Lyon bleibt im Amt

LUZERN

Coop City baut Restaurant in Luzern um

ZUG

Mehrere Hundert Liter Diesel ausgelaufen

Zur klassischen Ansicht wechseln