Weitere
Lade Login-Box.
12.01.2022 16:12

Schweizerinnen verlieren zu viel Zeit

  • Beste Schweizerin, aber doch weit hinter der Spitze zurück: Lena Häcki kommt im Sprint in Ruhpolding auf den 38. Platz
    Beste Schweizerin, aber doch weit hinter der Spitze zurück: Lena Häcki kommt im Sprint in Ruhpolding auf den 38. Platz | KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT
BIATHLON ⋅ Die Schweizer Biathletinnen verpassen zum Auftakt der Weltcup-Rennen in Ruhpolding eine Spitzenklassierung. Lena Häcki (38.) und Amy Baserga (40.) laufen als einzige knapp in die Punkte.

Häcki verpasste in ihrer zweiten Heimat stehend eine Scheibe, die dreifache Junioren-Weltmeisterin Baserga schoss liegend eine Strafrunde. Vor allem verloren die beiden auch in der Loipe etwas viel Zeit. Für Häcki war es das erste Rennen seit dem Jahreswechsel, nachdem sie letzte Woche unter einer Erkältung litt.

Elisa Gasparin (45.) und ihre ältere Schwester Selina (46.) schafften immerhin die Qualifikation für die Verfolgung vom Sonntag. Die 37-jährige Selina ist aktuell auf der Strecke die beste Schweizerin, erlaubte sich aber zwei Schiessfehler. Elisa blieb fehlerlos, aber zu langsam.

Die schnellste Läuferin, die Schwedin Elvira Öberg, schoss für einmal auch perfekt und setzte sich damit vor der bisherigen Saison-Dominatorin Marte Olsbu Röiseland aus Norwegen durch. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Er was das Model unter den Curlern: Thomas Ulsrud
CURLING

Norwegens Skip Thomas Ulsrud gestorben

Bei einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO wurde der 33-jährige Autolenker getötet und sein 24-jähriger Beifahrer leicht verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Selbstunfall fordert Toten und Verletzten

REGION

Flüelertunnel ist für vier Nächte gesperrt

SWISS MUSIC AWARDS

Wie Luca Hänni Zug begeisterte

Bei der Kollision eines Motorrad und eines Autos ist am Mittwochabend ein 61-jährige Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er verstarb im Spital.
VERKEHRSUNFALL

Motorradfahrer stirbt nach Verkehrsunfall

Ein Mädchen ist in Steinhausen von einem Auto erfasst und erheblich verletzt worden. (Symbolbild)
STEINHAUSEN

Mädchen von Auto angefahren und erheblich verletzt

NIDWALDEN

Diese Zwillinge teilen sich ein Talent

Die Armee hat eine positive Bilanz zum Einsatz für die Sicherheit am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos gezogen. (Archivbild)
WEF 2022

Sieben Verstösse gegen WEF-Luftraumsperre

Die St. Galler Kantonspolizei nahm einen der mutmasslichen Schläger kurz nach der Tat in Wil SG fest. Der andere ist flüchtig. (Symbolbild)
GEWALT

Jugendlicher brutal niedergeschlagen

Vor dem Nordportal des Gotthard-Strassentunnels hat sich am Auffahrtsdonnerstag auf dem Weg nach Süden erneut ein langer Stau gebildet.
VERKEHR

Erneut langer Stau am Gotthard

Zur klassischen Ansicht wechseln