Weitere
Lade Login-Box.
20.01.2022 16:21

Weger kehrt erfolgreich zurück

  • Benjamin Weger nimmt die Scheiben ins Visier.
    Benjamin Weger nimmt die Scheiben ins Visier. | KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT
BIATHLON ⋅ Benjamin Weger übersteht die Zwangspause wegen des positiven Tests auf das Coronavirus unbeschadet. Der Routinier kehrt in Antholz mit Platz 11 im Einzel über 20 km in den Biathlon-Tross zurück.

Der Walliser musste bei schwierigen Bedingungen im Schiessstand bloss zwei Strafminuten im Kauf nehmen - im Einzel werden pro Fehlschuss 60 Sekunden auf die Laufzeit addiert. Weger, der in Oberhof und Ruhpolding zuschauen musste, zeigte auch in der Loipe mit einer Leistung nahe den Top 20 eine ordentliche Leistung.

Ebenfalls eine Trefferquote von 90 Prozent schaffte Niklas Hartweg. Der 21-jährige Junioren-Weltmeister 2019 lief im Südtirol mit Platz 17 zum Weltcup-Bestresultat. Auch Sebastian Stalder traf 18 Mal. Dies ergab den 26. Rang.

Als Einziger der 107 Starter kam Anton Babikow fehlerfrei durch. Dies trug dem 30-jährigen Russen den zweiten Weltcupsieg ein. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Der Ägerisee gehört den Amerikanern – und das ist ein Problem

URI

500 Teilnehmende werden am Blasmusikfestival musizieren

URI

Die Bauernmusik spielt im «Schächengrund» lüpfige Klänge

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hat mit dem britischen Premier-Minister Boris Johnson zum gemeinsamen Kampf gegen die weltweite Lebensmittelkrise aufgefordert. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
DEUTSCHLAND

Getreide: Selenskyj spricht mit Johnson

Eines der erfolgreichen Schweizer Beachvolleyball-Duos: Nina Brunner (li.) und Tanja Hüberli
BEACHVOLLEYBALL

Schweizer Beach-Duos gut in Form

Ein sogenanntes Umerziehungslager in Artux im Westen von Xinjiang. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Investitionsgarantie in Xinjian entzogen

Easyjet-Flugzeuge am Flughafen Genf. (Archivbild)
LUFTFAHRT

Über 200 Easyjet-Flüge weniger in London

URI

Im Flüeler Aschoren fliegen wieder die Holzspäne

Steht kurz vor seinem ersten Triumph bei einer Grand Tour: der Australier Jai Hindley vom Team Bora-Hansgrohe
GIRO D'ITALIA

Hindley entthront Leader Carapaz

Mujinga Kambundji blickt der Sommersaison 2022 optimistisch entgegen.
LEICHTATHLETIK

Schweizer Diamond-League-Starts in Eugene

Zur klassischen Ansicht wechseln