Eiskunstlauf
Lade Login-Box.
23.03.2019 15:50

Nathan Chen bleibt Weltmeister

  • Nathan Chen verteidigt in Saitama seinen Titel erfolgreich
    Nathan Chen verteidigt in Saitama seinen Titel erfolgreich | KEYSTONE/AP/ANDY WONG
EISKUNSTLAUF ⋅ Nathan Chen verteidigt den Titel an den Weltmeisterschaften im japanischen Saitama. Der 19-jährige Amerikaner entscheidet nach dem Kurzprogramm auch die Kür für sich.

Chen zeigte zur Musik "Land of All" von Woodkid ein sauberes Programm mit vier Vierfach-Sprüngen. Mit dem Total von 323,42 Punkten verbesserte er die persönliche Bestleistung um sagenhafte 41 Punkte - weil das Bewertungssystem auf diese Saison hin eine Modifizierung erfuhr, wurden alle früheren Resultate gestrichen.

Dass Chen in einer eigenen Liga lief, unterstreicht der Vorsprung von 22,45 Punkten auf den zweitplatzierten Einheimischen Yuzuru Hanyu. Der Olympiasieger von 2014 und 2018 hätte selbst mit einem fehlerfreien Auftritt - der Vierfach-Salchow war unterrotiert - nicht mit Chen mithalten können, da dieser ein technisch schwierigeres Programm präsentierte. Zu verlieren sei für ihn wie der Tod, sagte Hanyu. "Ich war jedoch einfach nicht stark genug, um zu gewinnen", anerkannte er die Überlegenheit von Chen. Bronze sicherte sich mit dem 18-jährigen Vincent Zhou (281,16) ein weiterer Amerikaner.

Auch im Eistanz gab es keinen neuen Weltmeister. Die französischen Olympia-Zweiten Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron (222,65) holten mit deutlichem Vorsprung zum vierten Mal WM-Gold. Die weiteren Podestplätze belegten die Russen Victoria Sinizina/Nikita Kazalapow (211,76) und die Amerikaner Madison Hubbell/Zachary Donohue (210,40). Für Sinizina/Kazalapow war es die erste WM-Medaille. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ESAF ZUG

Jodler, Trychler und Trachten zum Auftakt

AXEN-SPERRUNG

Zwischen Sisikon und Flüelen verkehrt jetzt ein grösseres Schiff

LUZERN

Mann wird von Bus erfasst und stirbt

ESAF ZUG

Der Frischequell der «Bösen»

Die Schweizer Schauspielerin und Sängerin Ines Torelli ist in ihrer Wahlheimat Kanada im Alter von 88 Jahren gestorben.
TODESFALL

Schauspielerin Ines Torelli gestorben

ESAF ZUG

So gross ist der Aufwand des Schweizer Fernsehens

Oberste Richterin mit Kultstatus: die 86-jährige US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg. (Archivbild)
USA

Trump-Gegner bangen: Krebs bei Ginsburg

WIRTSCHAFT

Emmi und Galliker sind bald mit Wasserstoff-LKW unterwegs

Die US-Gesundheitsbehörde registriert seit Ende Juni 193 Fälle von ungeklärten Atemwegserkrankungen bei E-Zigaretten-Konsumenten in 22 Bundessaaten. (Symbolbild)
GESUNDHEIT

Toter in den USA nach E-Zigaretten-Gebrauch

Ein Jugendlicher ist beim Hantieren mit einer Faustfeuerwaffe durch einen Schuss tödlich verletzt worden. (Archivbild)
SCHIESSUNFALL

14-Jähriger durch Schuss getötet

Zur klassischen Ansicht wechseln