Ski alpin
Lade Login-Box.
18.03.2019 12:45

Fast 900'000 Franken für Mikaela Shiffrin

  • Überstrahlen die Konkurrenz: Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin
    Überstrahlen die Konkurrenz: Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin | KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
SKI ALPIN ⋅ Mikaela Shiffrin ist im zu Ende gegangenen Weltcup-Winter nicht nur sportlich, sondern auch finanziell die Überfliegerin. Die Amerikanerin verdient knapp 900'000 Franken Preisgeld.

Die Rekordzahl von 17 Siegen sowie je zwei zweite und dritte Plätze lassen die Kassen für Mikaela Shiffrin gehörig klingeln. Die Amerikanerin, seit dem Sieg im Riesenslalom am Sonntag beim Finale in Soldeu in Andorra Gewinnerin von 60 Weltcup-Rennen, darf sich über Prämien von 886'386 Franken freuen.

Sie liess damit auch Marcel Hirscher, den Krösus bei den Männern, um über 300'000 Franken hinter sich. Der Österreicher, der neun Rennen und zum achten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewann, verdiente 565'111 Franken.

Aus Schweizer Sicht generierten Beat Feuz mit 178'230 Franken und Wendy Holdener mit 166'909 Franken bei den Rennen die höchsten Prämien.

Preisgeld-Rangliste:

Weltcup-Saison 2018/19. Männer: 1. Marcel Hirscher (AUT) 565'111 Franken. 2. Dominik Paris (ITA) 382'710. 3. Alexis Pinturault (FRA) 242'631. 4. Henrik Kristoffersen (NOR) 234'150. 5. Clément Noël (FRA) 207'860. 6. Beat Feuz (SUI) 178'230. Ferner: 8. Ramon Zenhäusern 158'699. 12. Mauro Caviezel 112'313. 14. Daniel Yule 104'645. 20. Loïc Meillard 69'180.

Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 886'386 Franken. 2. Petra Vlhova (SVK) 428'195. 3. Nicole Schmidhofer (AUT) 209'450. 4. Viktoria Rebensburg (GER) 174'750. 5. Wendy Holdener (SUI) 166'909. 6. Federica Brignone (ITA) 165'325. Ferner: 15. Tina Weirather (LIE) 61'800. 17. Michelle Gisin 57'875. 21. Corinne Suter 48'450. 22. Lara Gut 47'925. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
OBWALDEN

Zwei Skelette am Glaubenberg gefunden

OBWALDEN

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat soll mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet haben. (Themenbild)
SPANIEN

Bär in Spanien jagt Pferde und Schafe

LUZERN

Eine Streunerin sorgt im Gütschwald für Aufregung

Ein Richter hat in den USA die Pläne von US-Präsident Donald Trump zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko per Notstandverordnung zunächst auf Eis gelegt. (Archivbild)
USA

Trump erleidet Rückschlag beim Mauerbau

Kann Ralf Rangnick den favorisierten Bayern einen Strich durch die Rechnung machen?
DEUTSCHLAND

Bayern wollen Leipziger Angriff abwehren

WIRTSCHAFT

Baarer Airopack zieht sich von der Börse zurück

Diesmal Venedig: Der Streetart-Künstler Banksy teilt auf den Sozialen Medien mit, wieder ein Kunstwerk geschaffen zu haben.
KUNST

Neues Banksy-Kunstwerk in Venedig

Ignazio Cassis (l.) und Mike Pompeo am 7. Februar 2019 in Washington - nun kommt Pompeo in die Schweiz. (Archivbild)
SCHWEIZ - USA

US-Aussenminister Pompeo besucht Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln