Ski alpin
Lade Login-Box.
29.03.2019 17:54

Speed-Trainer Andy Evers tritt zurück

  • Andy Evers ist künftig nicht mehr Speed-Trainer bei Swiss-Ski
    Andy Evers ist künftig nicht mehr Speed-Trainer bei Swiss-Ski | KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
SKI ALPIN ⋅ Andy Evers tritt als Speed-Trainer von Swiss-Ski zurück.

Der 51-jährige Österreicher war im Frühling 2017 vom Liechtensteiner Skiverband zu Swiss-Ski gestossen. Seitdem betreute er das Schweizer Speed-Team.

Evers war davor bereits Trainer beim österreichischen Skiverband sowie für den US-Verband tätig. "In den letzten Wochen reifte mein Entschluss, aus persönlichen Gründen den Vertrag mit Swiss-Ski zu kündigen", sagte der österreichische Abfahrtsmeister von 1988. Wohin sein beruflicher Weg ihn nun führt, ist noch offen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

STEINHAUSEN

Hund aus verrauchter Wohnung gerettet

ZUG

Ein aggressiver Baumschädling bereitet Sorgen

OBERDORF

Fussgänger von Lieferwagen überrollt – schwer verletzt

OBWALDEN

Landfrau mit Obwaldner Wurzeln kocht um den Sieg

OBERÄGERI

Versuchter Handtaschendiebstahl - Polizei sucht Zeugen

Die chilenische Luftwaffe hat mutmassliche Trümmer ihres vermissten Transportflugzeugs des Typs Hercules C-130 im Meer vor der Antarktis entdeckt.
FLUGZEUGUNGLÜCK

Überreste von chilenischem Flugzeug geborgen

OBWALDEN

Grosse und überraschende Ehre für Engelberger Wirt

Auf der Vulkaninsel White Island vor Neuseeland befinden sich nach einer Eruption wohl noch immer acht vermisste Menschen.
VULKANAUSBRUCH

Bergung von Vulkan-Opfern am Freitag geplant

Die neue 2100 Kilometer lange Doppelpipeline Nord Stream 2 soll vom kommenden Jahr an unter Umgehung von Polen und der Ukraine Erdgas von Russland nach Deutschland liefern. (Archivbild)
ERDGAS

US-Repräsentanten wollen Pipeline verhindern

NIDWALDEN

Nidwaldner Bäuerin kocht mit Landfrauen um den Sieg

Zur klassischen Ansicht wechseln