Weltcup
Lade Login-Box.
14.01.2020 21:23

Verletzt: Kein Lauberhorn für Kryenbühl

  • Urs Kryenbühl verletzt sich bei der ersten Trainingsfahrt am Lauberhorn
    Urs Kryenbühl verletzt sich bei der ersten Trainingsfahrt am Lauberhorn | KEYSTONE/AA
UNTERIBERG/WENGEN ⋅ Urs Kryenbühl verletzt sich im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt von Wengen. Der 25-jährige Ybriger zieht sich bei seinem Sturz eine noch nicht näher definierte Fussverletzung zu.

Der Überraschungs-Zweite von Bormio Ende Dezember reiste aus Wengen ab und wird sich am Mittwoch in Zürich weiteren Untersuchungen unterziehen.

Auch für Marco Kohler blieb ein Trainingssturz auf der Lauberhorn-Abfahrt nicht ohne Folgen. Der als Vorfahrer gestartete 22-jährige C-Kader-Athlet von Swiss-Ski verletzte sich ersten Untersuchungen zufolge schwer am Knie. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Fast fünf Stunden an einem Präzisionsbauteil fräsen

Donald Trump, Präsident der USA, spricht während einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa
USA

Zeitung: Trump zahlte jahrelang kaum Steuern - Präsident: "Fake News"

NIDWALDEN

Betrunkener LKW-Fahrer versucht, sich Kontrolle zu entziehen

Fleischfressende Pflanzen sind wegen des Klimawandels und wegen Umweltverschmutzungen vom Aussterben bedroht. (Archivbild)
BOTANIK

Fleischfressende Pflanzen auf roter Liste

Lionel Messi und Ansu Fati erleben einen harmonischen Saisonauftakt gegen Villarreal
SPANIEN

Barça startet mit Captain Messi souverän

Wie hier Davide Biraschi gegen Victor Osimhen war Genoa auswärts gegen Napoli nicht auf der Höhe der Aufgabe
ITALIEN

Genoas Debakel nach dem Corona-Alarm

Die Schweiz kann neue Kampfjets kaufen. Das Stimmvolk hat der Beschaffung an der Urne knapp zugestimmt. (Archivbild)
KAMPFJETS

Ja zum Kauf von neuen Kampfjets

URI

Altdorfer haben einen neuen Gemeindepräsidenten

Geduldsprobe für Autofahrer vor dem Gotthard - auf dem Weg nach Süden verursachte am Sonntag ein Stau
zwischen Erstfeld und Göschenen einen Zeitverlust von einer Stunde und 40 Minuten. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Stau auf dem Weg nach Süden

ARCHIV - Moctar Ouane, damaliger Außenminister von Mali, spricht auf der UN-Generalversammlung. Foto: Frank Franklin II/AP/dpa
MALI

Nach Putsch: Übergangspremier in Mali bestimmt

Zur klassischen Ansicht wechseln