Weltcup
Lade Login-Box.
14.03.2019 17:20

Österreicherin Hütter erneut verletzt

  • Die Österreicherin Cornelia Hütter wird nach ihrem Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Soldeu im Rettungsschlitten abtransportiert
    Die Österreicherin Cornelia Hütter wird nach ihrem Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Soldeu im Rettungsschlitten abtransportiert | KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
SKI ALPIN ⋅ Die österreichische Speed-Spezialistin Cornelia Hütter erleidet erneut eine schwere Verletzung.

Hütter zog sich bei ihrem Sturz bei der Abfahrt von Soldeu am Mittwoch einen Kreuzbandriss sowie eine Innenband- und Meniskus-Verletzung im linken Knie zu.

Die 26-Jährige wird ihr Verletzungspech damit weiter nicht los. Innerhalb von wenigen Monaten ist dies bereits die dritte längere Pause für sie. Hütter hatte verletzungsbedingt bereits die WM 2017 in St. Moritz sowie die letzte WM im Februar in Are verpasst. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

In dieser Kurve stürzte der Schüler aus noch ungeklärten Gründen rechts über steiles und felsiges Gelände.
UNFALL

Schüler in Chur tödlich verunglückt

ERSTFELD

Wohnwagen überschlägt sich auf A2

ZUGERSEE

Teilnehmerrekord: 1188 Boote am Start

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.
STRASSENVERKEHR

"Gaffer"-Kontrolle auf der A13

SÖRENBERG

Wirbel um Hotel weitet sich auf Pächter aus

ZUG

Zuger Polizei kommt Serienbetrüger auf die Schliche

Viele Schülerinnen und Schüler in der Schweiz sind mit anspruchsvolleren Mathematikprüfungen überfordert. Das zeigt eine neue Studie. (Themenbild)
AUSBILDUNG

Mathematik bleibt Sorgenfach in der Schule

Mercedes-Duo im Hoch: Die Rivalität zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ist bis heute ohne jedes Scharmützel geblieben
FORMEL 1

Respekt, Mercedes!

WIRTSCHAFT

Dieter Meiers Schokofabrik nimmt Formen an

Zur klassischen Ansicht wechseln