Weitere
14.02.2018 08:39

Auftakt mit enttäuschender Niederlage

  • Ernüchterung für Silvana Tirinzoni (rechts) und Manuela Siegrist zu Beginn des Olympia-Turniers
    Ernüchterung für Silvana Tirinzoni (rechts) und Manuela Siegrist zu Beginn des Olympia-Turniers | KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
CURLING ⋅ Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni starten mit einer Enttäuschung in ihr erstes Olympia-Turnier. Sie unterliegen den nicht zu den Favoritinnen zählenden Chinesinnen 2:7.

Für Marlene Albrecht, Esther Neuenschwander, Manuela Siegrist und Silvana Tirinzoni begann der Match der neun Partien umfassenden Round Robin mit einem gestohlenen Stein im 1. End gut. In der Folge allerdings dominierten die von der früheren Weltmeisterin Wang Bingyu angeführten Asiatinnen deutlich. Nach einem Dreierhaus der Chinesinnen im 8. End gaben die Curlerinnen des CC Aarau auf.

Noch vor zehn Jahren wäre jeder Match gegen die Chinesinnen ein Schlagerspiel gewesen, in dem den Schweizerinnen nur die Aussenseiterrolle zugefallen wäre. Wang Bingyu gehörte damals zu den besten und erfolgreichsten Skips überhaupt. 2009 wurde sie Weltmeisterin. 2010 an den Olympischen Spielen in Vancouver schnappte sie Mirjam Ott im Spiel um Platz 3 die Bronzemedaille weg.

Ab 2012 bis heute jedoch erlebte Wang nur noch Enttäuschungen. An WM-Turnieren belegte sie dreimal den 11. und vorletzten Platz, so auch vor einem Jahr. Den Startplatz für die Winterspiele in Südkorea musste sie sich im Dezember am Hoffnungslauf-Turnier in Pilsen erkämpfen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Für Spareribs und Co. bezahlen Schweizer europaweit die höchsten Preise. (Symbolbild)
KONSUM

Kostspieliger Grillspass in der Schweiz

Wird am Freitagnachmittag mit einer Gruppe aus Deutschland abheben: eine der beiden verbleibenden Ju-52-Maschinen.
FLUGUNFALL

Eine Ju bleibt wegen Gewitter am Boden

War am 31. Juli 2018 gegen Johanna Konta chancenlos: Serena Williams
WTA

Serena Williams' Geständnis

NIDWALDEN

Die Hammenbahn ist familiär und international zugleich

LUZERN

Mann geht in Luzern mit Stichverletzungen ins Spital

LUZERN

Die «Toten Hosen» sorgen für Verkehrsbehinderungen rund um die  Luzerner Allmend

Bei Umsetzung des Klimaschutzabkommens liessen sich 30 Prozent des Schweizer Eisvolumens retten: Blick auf den Aletschgletscher.
KLIMA

Keine Chance mehr für kleine Gletscher

NIDWALDEN

Frage der Woche: Wann taucht Franz Hattans U-Boot ab?

URI

Berggottesdienst mit Panoramausblick begeistert

URI

Der berühmteste Wachmann der Schweiz ist zu Gast

Zur klassischen Ansicht wechseln