International
Lade Login-Box.
14.10.2021 19:02

Taliban treffen türkischen Außenminister

  • HANDOUT - Mevlüt Cavusoglu (l), Außenminister der Türkei, und Amir Khan Muttaqi, Außenminister von Afghanistan, geben sich während ihres Treffens die Hand. Erstmals seit der Machtübernahme in Afghanistan ist eine Delegation der Taliban zu Gesprächen in die Türkei gereist. Die Taliban hatten Ende August erklärt, eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei anzustreben, etwa in Wirtschaft und Bildung. Der türkische Präsident Erdogan hatte erklärt, sein Land wolle den Taliban beim Aufbau von Infrastrukt
    HANDOUT - Mevlüt Cavusoglu (l), Außenminister der Türkei, und Amir Khan Muttaqi, Außenminister von Afghanistan, geben sich während ihres Treffens die Hand. Erstmals seit der Machtübernahme in Afghanistan ist eine Delegation der Taliban zu Gesprächen in die Türkei gereist. Die Taliban hatten Ende August erklärt, eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei anzustreben, etwa in Wirtschaft und Bildung. Der türkische Präsident Erdogan hatte erklärt, sein Land wolle den Taliban beim Aufbau von Infrastruktur helfen. Foto: -/Turkish Foreign Ministry/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits | Keystone/Turkish Foreign Ministry/AP/-
AFGHANISTAN ⋅ Erstmals seit der Machtübernahme in Afghanistan ist eine Delegation der Taliban zu Gesprächen in die Türkei gereist.

Man habe bei dem Treffen etwa betont, wie wichtig es sei, Frauen und Mädchen den Schulbesuch und das Arbeiten zu erlauben, sagte der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag nach dem Treffen. Die Taliban hätten die Türkei ihrerseits gebeten, weiter in Afghanistan zu investieren und Hilfe zu leisten.

Nach der Machtübernahme hatten die militant-islamistischen Taliban Schülerinnen der 7. bis 12. Klasse den Schulbesuch untersagt. Demnach dürfen sie den Unterricht erst wieder aufnehmen, wenn ein "sicheres Lernumfeld" geschaffen sei. Universitäten dürfen junge Frauen besuchen, allerdings nur in nach Geschlechtern getrennten Seminaren. Jungen dürfen seit dem 17. September landesweit wieder in die Schulen gehen.

Die Taliban hatten Ende August erklärt, eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei anzustreben, etwa in Wirtschaft und Bildung. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte erklärt, sein Land wolle den Taliban beim Aufbau von Infrastruktur helfen.

Die Türkei hat ihre Soldaten aus Afghanistan abgezogen. Während andere Länder ihre diplomatischen Vertretungen in Kabul geschlossen haben, ist die türkische Botschaft weiter offen. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

Beim Unfall in Neuheim wurde nicht nur der Lieferwagen beschädigt. Auch die Leitplanke, Randleitpfosten, ein Zaun sowie ein Amphibienschutzwall wurden in Mitleidenschaft gezogen.
WACHWIL/NEUHEIM

Zwei Fahrzeuge mit Sommerreifen verunfallt

GAULT-MILLAU 2022

Das sind die besten Restaurants in unserer Region

In Teilen der Schweiz hat es von Sonntag auf Montag kräftig geschneit. Stellenweise gab es rund einen halben Meter Schnee. (Symbolbild)
WETTER

Teils kräftiger Schneefall

WALCHWIL

Rettungshelikoptereinsatz nach weiterem Tauchunfall im Zugersee

ZUG

Verlieren Zuger den Dialekt?

URI

Urner Schwimmklub trainiert nun im neuen Hallenbad

URI

Vermisster Urner wieder aufgetaucht

Vor allem Marihuana und Khat werden am Flughafen Zürich abgefangen.
KRIMINALITÄT

90 Kilo Drogen in Kloten entdeckt

ARCHIV - Louis-Vuitton-Designer Virgil Abloh ist überraschend gestorben. Er sei am Sonntag im Alter von 41 Jahren den Folgen einer schweren Krebserkrankungen erlegen. Foto: Vianney Le Caer/AP/dpa
FRANKREICH

Louis Vuitton-Designer Virgil Abloh ist tot

Vladimir Petkovic ist nicht zufrieden mit seinem Team
FRANKREICH

Petkovic mit Bordeaux in Schieflage

Zur klassischen Ansicht wechseln