Kultur
Lade Login-Box.
16.04.2019 10:57

Künstlerische Archäologie im Museum Tinguely

  • Katzenmumie aus dem 18. Jahrhundert: Fotografie von Lois Weinberger.
    Katzenmumie aus dem 18. Jahrhundert: Fotografie von Lois Weinberger. | Paris Tsitsos / Studio Weinberger
KUNST ⋅ Das Museum Tinguely in Basel präsentiert eine künstlerische Forschungsarbeit des österreichischen Konzeptkünstlers Lois Weinberger. Die Werkgruppe "Debris Field" wird Tinguelys Spätwerk "Mengele-Totentanz" gegenübergestellt.

Auf einer Fotografie ist ein Mann zu sehen, der liebevoll eine Katzenmumie in den Händen hält. Daneben sind Zeichnungen, kleine Skulpturen und Arrangements von banalen bis aussergewöhnlichen Alltagsobjekten zu entdecken: halb zerfallene Einzelschuhe zum Beispiel oder eine wild zusammengewürfelte Objektgruppe mit Heiligenbildchen, Nähaccessoires und alten Medikamentenschachteln.

Es sind Objekte, die der österreichische Konzeptkünstler Lois Weinberger auf dem Estrich des Bauernhofs seiner Eltern beim Kloster Stams in Tirol gefunden, gesammelt und dokumentiert hat. Relikte aus der jahrhundertealten Geschichte des Hofs, die Zeugnis ablegen von bäuerlichem Leben zwischen Aberglauben und Frömmigkeit, wie das Museum Tinguely in einer Medienmitteilung schreibt.

Künstlerisch-archäologische Wunderkammer

Die Schuhe zum Beispiel seien als Relikte von Verstorbenen in einem Zwischenboden aufbewahrt worden. Wie die Katzenmumie oder weitere Objekte wie Tierschädel oder Hundepfoten hätten sie einst den Zweck gehabt, Unheil abzuwenden. Weinberger hat sie zwischen 2010 und 2016 zusammengetragen und 2017 als künstlerisch-archäologische Wunderkammer erstmals an der documenta 14 präsentiert.

Das Museum Tinguely setzt Weinbergers Arbeit mit dem Titel "Debris Field" in einen künstlerischen Dialog mit der 1986 entstandenen Installation "Mengele-Totentanz", einem späten Hauptwerk von Jean Tinguely. Wie Weinberger hatte Tinguely für seine Installation Fundstücke aus einem Bauernhof zusammengetragen. (sda)

Meist gelesene Artikel

Ein 42-jähriger Wanderer ist am Samstag im Alpstein tödlich abgestürzt. (Themenbild)
BERGUNFALL

Wanderer stürzt im Alpstein tödlich ab

LUZERN

Schweizer Volksmusik und gelebte Tradition im KKL

BUOCHS

Tote Person im Dorfpark gefunden

STADT ZUG

Ein Zufallsfund lässt ein abgebrochenes Hotel aufleben

LUZERN

Fotos von Bahnhof-Schläger veröffentlicht

Sicherheitskräfte umgeben den kanadischen Premierminister Justin Trudeau bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag in Ontario.
KANADA

Trudeau mit Schutzweste bei Wahlauftritt

Ein Skipass für dreissig Destinationen: Der Westschweizer Tarifverbund Magic Pass umfasst Gebiete in den Kantonen Wallis, Waadt, Freiburg, Neuenburg und Jura. (Symbolbild)
BERGBAHNEN

Crans-Montana steigt bei Magic Pass aus

Polizeimeldung
URI

Zwei Motorradunfälle auf der Sustenpassstrasse

OBWALDEN

Es geschah in der Vollmondnacht auf den 13. Oktober

Das Viadukt bei Rümlingen auf der Bahnstrecke zwischen Olten SO und Sissach BL. (Archivbild)
BAHNVERKEHR

Personalnot: Busse statt Züge auf SBB-Linie

Zur klassischen Ansicht wechseln