Kultur
Lade Login-Box.
04.08.2020 01:26

Promi-Ständchen und Glückwünsche für Tony Bennett - Sänger ist 94

  • ARCHIV - Der Sänger und Entertainer Tony Bennett ist zu seinem 94. Geburtstag mit Glückwünschen und Ständchen überhäuft worden. Foto: Cliff Owen/AP/dpa
    ARCHIV - Der Sänger und Entertainer Tony Bennett ist zu seinem 94. Geburtstag mit Glückwünschen und Ständchen überhäuft worden. Foto: Cliff Owen/AP/dpa | Keystone/AP/Cliff Owen
USA ⋅ Zu seinem 94. Geburtstag ist US-Sänger Tony Bennett ("Because of You", "For Once in My Life") mit Glückwünschen und Ständchen überhäuft worden. Prominente Freunde und Kollegen, darunter Elton John, Stevie Wonder, Sting, Billy Joel, Alec Baldwin, Barbra Streisand und Bette Midler, gratulierten Bennett in den sozialen Medien.

Stevie Wonder stimmte ein Ständchen mit einer Mundharmonika an, der italienische Tenor Andrea Bocelli gratulierte mit einem "Happy Birthday"-Song, Streisand postete ein früheres Duett mit Bennett.

"Du bist eine wahre Inspiration", sagte Sting nach einem musikalischen Gruss. "Vor 50 Jahren hast du den Song "The Best is Yet to Come" aufgenommen und diese Botschaft ist heute noch so wichtig wie vor fünf Jahrzehnten", schrieb Sängerin Queen Latifah. "Danke für deine Positivität, Freundschaft und Musik". "Du hast die Welt zu einem besseren Platz gemacht", würdigte Elvis Costello seinen Kollegen. Elton John dankte dem "grossartigen" Menschen und Musiker für all die Freude, die er verbreitet habe.

Bennett bedankte sich auf Twitter und verlinkte zahlreiche Glückwünsche. Er postete auch eine Zeichnung, die er als Geburtstagsgeschenk vom U2-Sänger Bono erhalten hatte.

Der gebürtige New Yorker hatte 1961 in San Francisco zum ersten Mal seine berühmte Erkennungsmelodie "I Left My Heart in San Francisco" gesungen, die ihm ein Jahr später seine erste Grammy-Trophäe einbrachte. Der 18-fache Grammy-Preisträger nahm im hohen Alter Songs mit vielen jüngeren Künstlern auf. Sänger wie Marc Anthony, Gloria Estefan, Christina Aguilera, Amy Winehouse und Sheryl Crow traten mit Bennett ans Mikrofon. Auch sein Album "Cheek to Cheek" mit Lady Gaga war ein grosser Erfolg. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

ZUG

Fast fünf Stunden an einem Präzisionsbauteil gefräst

NIDWALDEN

Betrunkener LKW-Fahrer versucht, sich Kontrolle zu entziehen

Donald Trump, Präsident der USA, spricht während einer Pressekonferenz im Weißen Haus. Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa
USA

Zeitung: Trump zahlte jahrelang kaum Steuern - Präsident: "Fake News"

Fleischfressende Pflanzen sind wegen des Klimawandels und wegen Umweltverschmutzungen vom Aussterben bedroht. (Archivbild)
BOTANIK

Fleischfressende Pflanzen auf roter Liste

Geduldsprobe für Autofahrer vor dem Gotthard - auf dem Weg nach Süden verursachte am Sonntag ein Stau
zwischen Erstfeld und Göschenen einen Zeitverlust von einer Stunde und 40 Minuten. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Stau auf dem Weg nach Süden

Lionel Messi und Ansu Fati erleben einen harmonischen Saisonauftakt gegen Villarreal
SPANIEN

Barça startet mit Captain Messi souverän

ARCHIV - Eine am Ziffernblatt des Big Ben befestigte britische Flagge weht im Wind. Foto: Alberto Pezzali/AP/dpa
EUROPA

Deal oder No-Deal? Brexit-Zitterpartie geht in nächste Runde

Die Schweiz kann neue Kampfjets kaufen. Das Stimmvolk hat der Beschaffung an der Urne knapp zugestimmt. (Archivbild)
KAMPFJETS

Ja zum Kauf von neuen Kampfjets

URI

Altdorfer haben einen neuen Gemeindepräsidenten

Wie hier Davide Biraschi gegen Victor Osimhen war Genoa auswärts gegen Napoli nicht auf der Höhe der Aufgabe
ITALIEN

Genoas Debakel nach dem Corona-Alarm

Zur klassischen Ansicht wechseln