Panorama
Lade Login-Box.
11.01.2019 12:34

Mann in Genf erschossen

  • Die Genfer Polizei fanden in einem Gebäude einen Mann vor, der mit einer Schusswaffe getötet worden war. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet.  (Symbolbild)
    Die Genfer Polizei fanden in einem Gebäude einen Mann vor, der mit einer Schusswaffe getötet worden war. Der mutmassliche Täter wurde verhaftet. (Symbolbild) | Keystone/MARTIAL TREZZINI
KRIMINALITÄT ⋅ In Genf ist ein Mann mit einer Schusswaffe getötet worden. Die Polizei fand die Leiche des Opfers am Freitagmorgen in einer Wohnung in der Rue Le-Corbusier in der Innenstadt.

Der mutmassliche Täter wurde verhaftet. Sein Körper wies mehrere Stichwunden auf. Er wurde schwer verletzt in ein Spital gebracht und befindet sich in Lebensgefahr, wie die Staatsanwaltschaft Genf mitteilte.

Nach einem Anruf bei der Alarmzentrale rückten mehrere Polizeipatrouillen zum Einsatzort aus, wo sie das Opfer und den mutmasslichen Täter vorfanden. Die Staatsanwalt eröffnete eine Untersuchung zum Hergang und den Umständen des Tötungsdelikts. (sda)

Meist gelesene Artikel

Ein fünfjähriger Knabe ist am Sonntag in Niederurnen im Kanton Glarus beim Spielen im Wald tödlich verunfallt.
GLARUS

Fünfjähriger von Stein tödlich getroffen

ZUG

Üble Schlägerei am Bahnhof

URI

Deutsche Polizistin macht Praktikum

HERGISWIL

Ein Verletzter nach Bagger-Unfall bei Gleisarbeiten

Die Felsbrocken türmten sich bis zu acht Metern Höhe auf der Strecke ins Samnaun.
FELSSTURZ

Felsen blockieren die Strasse nach Samnaun

Der Aargauische Regierungsrat hat nach Kritik an der Amtsführung von Gesundheitsdirektorin Franziska Roth (SVP) eine unabhängige, externe Analyse in Auftrag gegeben. Die SVP Aargau unterstützt dieses Vorgehen (Archivbild)
REGIERUNGSRAT

Letzte Chance für SVP-Regierungsrätin Roth

Apple mit neuer iPad-Genertion. (Archivlbild)
KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE

Apple mit neuer iPad-Generation

Ein Gleisbaubagger ist in Hergiswil gekippt. Ein Arbeiter wurde beim Unfall leicht verletzt.
ARBEITSUNFALL

Unfall bei Bahnausbau

Beim Zusammenstoss zweier Skifahrer in den französischen Alpen ist eine 46-jährige Schwedin ums Leben gekommen. (Symbolbild)
FRANKREICH

Tödlicher Zusammenprall auf Skipiste

Nach einer Schiesserei in Utrecht ist die Terroreinheit der Polizei am Tatort.
NIEDERLANDE

Drei Tote nach Schüssen in Utrecht

Zur klassischen Ansicht wechseln