Panorama
Lade Login-Box.
25.04.2019 18:03

Vermisste Person nach Brand

  • Eine Frau konnte sich aus dem brennenden Mehrfamilienhaus in Salmsach TG retten, eine weitere Person wird noch vermisst.
    Eine Frau konnte sich aus dem brennenden Mehrfamilienhaus in Salmsach TG retten, eine weitere Person wird noch vermisst. | Thurgauer Kantonspolizei
BRAND ⋅ Am Donnerstagvormittag ist in Salmsach TG ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Eine Bewohnerin konnte sich rechtzeitig aus dem Gebäude retten, eine weitere Person wird noch vermisst.

Kurz nach 10.15 Uhr sei der Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden, teilte die Thurgauer Polizei mit. Rund 80 Feuerwehrleute brachten das Feuer rasch unter Kontrolle. Eine 55-jährige Frau konnte das Haus selbständig verlassen. Ein Bewohner wird aber noch vermisst.

Die Liegenschaft ist nicht mehr bewohnbar, der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Die Brandursache wird untersucht. (sda)

Meist gelesene Artikel

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

In dieser Kurve stürzte der Schüler aus noch ungeklärten Gründen rechts über steiles und felsiges Gelände.
UNFALL

Schüler in Chur tödlich verunglückt

ZUGERSEE

Teilnehmerrekord: 1188 Boote am Start

ERSTFELD

Wohnwagen überschlägt sich auf A2

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.
STRASSENVERKEHR

"Gaffer"-Kontrolle auf der A13

SÖRENBERG

Wirbel um Hotel weitet sich auf Pächter aus

ZUG

Zuger Polizei kommt Serienbetrüger auf die Schliche

Viele Schülerinnen und Schüler in der Schweiz sind mit anspruchsvolleren Mathematikprüfungen überfordert. Das zeigt eine neue Studie. (Themenbild)
AUSBILDUNG

Mathematik bleibt Sorgenfach in der Schule

WIRTSCHAFT

Dieter Meiers Schokofabrik nimmt Formen an

Mercedes-Duo im Hoch: Die Rivalität zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ist bis heute ohne jedes Scharmützel geblieben
FORMEL 1

Respekt, Mercedes!

Zur klassischen Ansicht wechseln