Panorama
Lade Login-Box.
24.05.2019 16:48

Zwei Skelette in Obwalden aufgetaucht

  • Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
    Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild) | KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
SKELETTFUNDE ⋅ Am Glaubenberg OW sind in unweit voneinander zwei Skelette gefunden worden. Beide Toten sind Männer. Während es sich beim einen um einen vermissten Pilzsammler handelt, herrscht zur Herkunft der anderen Gebeine Ungewissheit.

Wanderer meldeten am Mittwoch der Polizei den Fund menschlicher Überreste im Grossschlierental am Glaubenberg, wie Oberstaatsanwältin Esther Omlin am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA ausführe. Die Ermittler sichteten im Umkreis von mehreren Kilometern den Fundort und stiessen auf weitere menschliche Gebeine.

Letztere gehören einem 82-jährigen Obwaldner Pilzsammler, der im August 2017 im Gebiet verschwand. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gebe es nicht, sagte Omlin.

Bloss einige Wochen zurückliegen dürfte der Todeszeitpunkt des zweiten Mannes. Man habe keine Kenntnis von einer vermissten Person und es fehle noch an Vergleichsmaterial zur Identifikation. Auch hier gebe es bislang keine Hinweise auf einen gewaltsamen Tod, doch würden die Ermittlungen noch laufen. Rechtsmediziner in Zürich untersuchen die Gebeine.

Ein Zusammenhang zwischen den Funden wird ausgeschlossen. Das Gebiet, in dem die Skelette lagen, sei sehr unwegsam, sagte Omlin. Es handle sich um eine Moorlandschaft mit tiefen Einschnitten, allenfalls seien die Überresten angeschwemmt worden. (sda)

Meist gelesene Artikel

GÖSCHENEN

Sportwagen-Lenker baut Selbstunfall

NIEDERBAUEN CHULM

Gleitschirmpilot aus Felswand gerettet

Telefonbetrüger gaben sich als Polizisten aus und ergaunerten 3,6 Millionen Franken. (Symbolbild)
TELEFONBETRUG

Telefonbetrüger ergaunern Millionenbetrag

In Amriswil TG ist ein Grosseinsatz der Polizei im Gang, nachdem sich ein bewaffneter Mann in einer Wohnung verschanzt hat. Nach einem Beziehungsdelikt konnte das Opfer unverletzt flüchten.
POLIZEIEINSATZ

Polizei-Grosseinsatz wegen Beziehungsdelikt

Die Pilatus-Werke dürfen in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten keine Dienstleistungen mehr erbringen. (Archivbild)
FLUGZEUGINDUSTRIE

Pilatus muss Saudi-Arabien und VAE verlassen

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (in einer Aufnahme vom Juni 2012).
DEUTSCHLAND

Täter gesteht Mord an Politiker Lübcke

ESAF ZUG

Wenn Landwirte zu Campingwarten werden

Am Schweizer Arbeitsmarkt sind Buchhalter und IT-Spezialisten in den im Juni publizierten Stellenausschreibungen besonders gefragt.(Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Schweizer Firmen suchen Buchhalter

Die Schauspielerin Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf: Auf deutsch heisst ihr Lied "Zwei mal drei macht vier". Dieser deutsche Text verstösst wohl gegen das Urheberrecht. (Archivbild)
FILM

Streit um Pippi-Langstrumpf-Lied

Erfolgreich an der WM, aber kein Bock auf Präsident Trump: US-Captain Megan Rapinoe
FRAUEN-WM

Keine Lust auf Besuch bei Trump

Zur klassischen Ansicht wechseln