Schwyz BdU
Lade Login-Box.
16.04.2019 10:45

Zwei Schwyzer buhlen um die Bachelorette

  • DJ Jay will vor den Traumkulissen Südafrikas Andrina Santoros Herz erobern. Bild: 3+
    DJ Jay will vor den Traumkulissen Südafrikas Andrina Santoros Herz erobern. Bild: 3+
  • Auch der Karrosserielackierer Adrian will die Bachelorette für sich gewinnen. | Bild: 3+
SCHWYZ ⋅ Ein Steiner und ein Siebner stellen sich in der neusten Ausgabe der Kuppel-Sendung «Bachelorette» dem Hahnenkampf um Andrina Santoro.

Nadine Annen

Ab dem 29. April buhlen wieder 21 Single-Männer um die Gunst der neuen Bachelorette Andrina Santoro. Unter den Liebeshungrigen befinden sich auch zwei Junggesellen aus dem Kanton Schwyz.

Jay Villani aus Steinen setzt in der Kuppelshow auf seine Muskeln. Der 27-jährige Vater einer 7-jährigen Tochter ist besonders stolz auf seine Brustmuskulatur, heisst es in einer Mitteilung des Privatsenders 3+. Doch in der harten Schale des extrovertierten und temperamentvollen DJs stecke auch ein weicher Kern. Gegenüber dem «Boten» erklärt er, bei Andrina sei es Liebe auf den ersten Blick gewesen.

Auch sein Kontrahent Adrian Hüppin setzt alle Karten auf den ersten Eindruck. Der 26-jährige Karosserielackierer aus Siebnen überrascht die attraktive Brünette schon beim ersten Kennenlernen und deutet ihr an, dass er nicht immer so zurückhaltend und scheu ist, wie der ehemalige Leichtathlet zunächst scheint.

Ob der sensible Muskelprotz, der Leichtathlet mit überraschenden Seiten oder einer der anderen 19 Singles am Schluss das Herz der Fitness-Influencerin erobern und die letzte Rose ergattern kann, ist ab dem 29. April jeden Montagabend um 20.15 Uhr auf 3+ zu sehen. Villani plant zudem, jeweils ein Public Viewing zu organisieren, Details und Location seien aber noch nicht definitiv.

Videos zum Artikel (1)

  • Bachelorette 2019

    Bachelorette 2019

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Nach dem guten Abschneiden seiner ÖVP bei den Europawahlen könnte am Montag schon der grosse Kater einkehren: Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz schaut wenig optimistisch auf das Misstrauensvotum.
ÖSTERREICH

Sturz von Kanzler Kurz nur noch Formsache

La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg, Wiege der Schweizer Uhrenindustrie, wurde im Juni 2009 zum UNESCO-Welterbe erklärt. (Archivbild)
DENKMALSCHUTZ

Illegaler Hausabriss in La Chaux-de-Fonds

In dieser Region ist die Berggängerin tödlich verunfallt.
BERGUNFALL

Wanderin zu Tode gestürzt

NOTTWIL

Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn

Liviu Dragnea muss ins Gefängnis: Ein Berufungsgericht in Rumänien hat die Haftstrafe für den umstrittenen Parteichef der regierenden Sozialdemokraten in einer Scheinbeschäftigungsaffäre bestätigt.
RUMÄNIEN

Für Dragnea wird es in Justizaffäre eng

ÄGERIBAD

Lieber mechanische als elektronische Garderobekästen

Wirtschaft schafft weitere Stellen - Besetzung bleibt schwierig (Archivbild)
KONJUNKTUR

Stellenbesetzung bleibt schwierig

URNERSEE

Für einmal fehlte die traditionelle Schifffahrt zur Tellsplatte

Die Invalidenversicherung hat wegen eines negativen Ergebnisses im Jahr 2018 ihre Schulden beim AHV-Fonds nicht weiter senken können. (Symbolbild)
INVALIDENVERSICHERUNG

IV beendet 2018 mit Defizit

Petra Kvitova muss auf die Teilnahme am French Open verzichten
FRENCH OPEN

Petra Kvitova muss Forfait erklären

Zur klassischen Ansicht wechseln