Wirtschaft
Lade Login-Box.
01.07.2020 17:03

Raiffeisen Schweiz schafft Bonuszahlungen ab

  • Raiffeisen Schweiz-Mitarbeitende sollen künftig statt individueller Bonuszahlungen eine kollektive Erfolgsbeteiligun erhalten. (Archivbild)
    Raiffeisen Schweiz-Mitarbeitende sollen künftig statt individueller Bonuszahlungen eine kollektive Erfolgsbeteiligun erhalten. (Archivbild) | KEYSTONE/GAETAN BALLY
BANKEN ⋅ Bei Raiffeisen Schweiz wird es künftig keine individuellen Bonuszahlungen für Mitarbeitende mehr geben. Die Genossenschaftsbank führt per Anfang 2021 ein neues Vergütungsmodell ein.

Die Gesamtvergütung solle dabei grundsätzlich auf dem gleichen Niveau bleiben, wie die Genossenschaftsgruppe am Mittwoch mitteilte.

Künftig stehe die kollektive Teamleistung im Vordergrund, so Raiffeisen. Statt individuellen Boni führe Raiffeisen Schweiz eine kollektive Erfolgsbeteiligung ein. Diese werde sich für den einzelnen Mitarbeitenden - gemessen an seiner Grundvergütung - im einstelligen Prozentbereich bewegen.

Die Neuerung erfolge im Rahmen des "strategischen Veränderungsprozesses", den Raiffeisen angestossen habe, heisst es weiter. Das neue Modell entspreche den genossenschaftlichen Werten und orientiere sich am langfristigen Unternehmenserfolg. "Wir wollen bei Raiffeisen Schweiz eine Kultur fördern, in der die Mitarbeitenden sinnstiftende, übergeordnete Ziele verfolgen und gemeinsam Lösungen im Sinne der gesamten Gruppe entwickeln", wird Raiffeisen Schweiz-CEO Heinz Huber zitiert. (sda/awp)

Meist gelesene Artikel

URI

Bergsteigerin stürzt mitsamt Felsblock am Lochberg in Uri ab – erleidet schwere Verletzungen

ZUG

Unklare Situation nach Kollision: Polizei sucht Zeugen

POLIZEIMELDUNG

Drei Verletzte bei Verkehrsunfällen auf Urner Strassen

OBWALDEN

Unfall auf der A8: Junge Frau stürzt aus einem fahrenden Wohnmobil und verletzt sich dabei schwer

In Imst nahe Innsbruck hat am Samstagabend und am Sonntagmorgen zwei Mal die Erde gebebt. Die Beben dürften auch in der Schweiz verspürt worden sein. (Archivbild)
ÖSTERREICH

In Tirol hat die Erde gebebt

LUZERN

Stau vor dem Gotthard-Tunnel: Ferienrückkehrer brauchen Geduld

Sion und die Young Boys treffen neun Tage nach dem Duell in der Super League bereits wieder aufeinander
SCHWEIZER CUP

YB und Sion machen ersten Finalisten aus

LIDERNEN

Keine Abstandsregeln in der SAC-Hütte

Gennadi Touretski gab sein Wissen auch an die Schweizer Schwimmer weiter
SCHWIMMEN

Gennadi Touretski stirbt nach Schlaganfall

Der weisse Paillettenhandschuh des verstorbenen US-Sängers Michael Jackson ist versteigert worden. (Archivbild)
USA

Handschuh Michael Jacksons unter dem Hammer

Zur klassischen Ansicht wechseln