Wirtschaft
Lade Login-Box.
28.06.2022 06:18

Störung auf der SBB-Strecke ins Tessin: Bei Arth-Goldau war Schluss

  • Der Bahnverkehr ins Tessin ist derzeit unterbrochen. (Archivbild)
    KEYSTONE/GAETAN BALLY
REGION ⋅ Wegen einer technischen Störung war am frühen Morgen der Bahnverkehr auf der Gotthardlinie zwischen Flüelen UR und Biasca TI unterbrochen. Sämtliche Züge fielen aus, wie die SBB mitteilten.

Die SBB rieten von Reisen ins Tessin ab. Es sei mit massiven Verzögerungen zu rechnen, hiess es. Reisende nach Italien sollten über die Strecke via Bern-Lötschberg-Brig fahren. Zwischen Flüelen und Biasca verkehrten Bahnersatzbusse. Die Störung dauerte voraussichtlich bis am Mittag, wie die SBB auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zunächst mitteilten.

Sowohl der Gotthard-Basistunnel als auch die Bergstrecke waren laut SBB unterbrochen. Im Detail bedeutete das: Der IC2 nördlich des Gotthards fuhr nach Mitteilung der SBB nur bis Arth-Goldau. Im Tessin fiel er ganz aus.

Der IC21 verkehrte im Norden bis Flüelen und im Süden bis Biasca, die EC im Norden bis Flüelen und im Süden bis Bellinzona. Auch der IR26 verkehrte im Norden nur bis Flüelen und fiel im Tessin aus. Die S2 fiel zwischen Erstfeld und Flüelen aus. Nach 8 Uhr war schliesslich die technische Panne auf dem Streckennetz behoben und der Zugsverkehr in unserer Region normalisierte sich wieder. (gh/sda)

Meist gelesene Artikel

Der tödlich verunglückte Senior wurde nach Einbruch der Nacht bei einem Suchflug auf 1512 Metern über Meer in einem abgelegenen Talkessel in der Klöntal-Region gefunden. (Symbolbild)
BERGUNFALL

Senior verunglückt in Glarner Alpen tödlich

Schwyz
ZUG

Kanton ruft zum Wassersparen auf

URI

Von der Wildhut bestätigt: Wolf reisst drei Schafe im Urner Oberland

Auf dem Ventina-Gletscher auf der italienischen Seite des Matterhorns bei Cervinia hat der geschmolzene Schnee mutmasslich eine Granatae aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht befördert.
GLETSCHERFUND

Gletscher gibt Weltkriegs-Granate frei

Ein 64-jähriger Niederländer ist am Dienstag beim Aufstieg zum Täschhorn (links) tödlich verunglückt. (Archivbild)
BERGUNFALL

Alpinist am Täschhorn VS tödlich verunglückt

HANDOUT - Dieses Satellitenbild von Planet Labs PBC zeigt den Luftwaffenstützpunkt Saki vor einer Explosion. Foto: Planet Labs Pbc/Planet Labs PBC/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
RUSSLAND

Ukraine: Flugzeuge auf Krim zerstört

Die Klippschliefer-Familie im Basler Zolli.
JUNGTIERE

Zoogeburt unter schwierigen Umständen

HANDOUT - Dieses von der Umweltschutzorganisation Sea Shepherd zur Verfügung gestellte Bild zeigt einen Belugawal, der in der Seine schwimmt. Foto: Uncredited/Sea Shepherd/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung innerhalb der nächsten 14 Tage und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
FRANKREICH

Belugawal aus der Seine gehoben

Ein Belugawal, der sich in die französische Seine verirrt hat, ist nach der Rettungsaktion gestorben. Foto: Benoit Tessier/REUTERS/AP/dpa
FRANKREICH

Belugawal aus der Seine gestorben

Barcelona will Frenkie de Jong loswerden
SPANIEN

Schlammschlacht um De Jong bei Barça

Zur klassischen Ansicht wechseln