Luzern
Lade Login-Box.
23.04.2019 12:00

Heirassa-Festival Weggis heissts heuer zum 15. Mal

  • Carlos Brunners Superländlerkapelle spielt zusammen mit dem Toggenburger Orchester am Heirassa-Festival in Weggis. (Bild: Dominik Wunderli, 10. Juni 2018)
LUZERN ⋅ Vom 30. Mai bis am 2. Juni findet bereits zum 15. Mal das Heirassa-Festival in Weggis statt. Erwartet werden gegen 13'500 Besucher.

Monika van de Giessen

Vom 30. Mai bis am 2. Juni findet zum 15. Mal das Heirassa-Festival statt. Es erinnert an den legendären Weggiser Komponisten und Volksmusikanten Alois Schilliger (1924-2004). Insgesamt werden an den vier Festivaltagen über 100 Stunden Volksmusik von 43 Formationen in 14 Konzertlokalen geboten. Erwartet werden gegen 13 500 Besucher.

Weggis hat sich seit dem Start des Festivals im Jahr 2005 zum Zentrum der Volksmusik entwickelt. Die musikalische Vielfalt, das Nebeneinander von traditioneller und zeitgenössischer, aber auch experimenteller Musik machen das Festival einzigartig. Auch Qualität und Nachwuchsförderung haben sich die Organisatoren auf die Fahne geschrieben.

Grosse Ehre für 70-jähriges OK-Mitglied

Carlo Brunner und Willi Valotti – zwei absolute Kenner und Könner der Szene – sind für das Musikprogramm zuständig. Das erklärt auch das hohe Niveau und die vielen innovativen Ideen des Festivals. Musikalische Höhepunkte gibts bei der 15. Ausgabe deren viele: Zu erwähnen ist der Donnerstagabend, der unter dem Motto «70 Jahre Willi Valotti» steht. Hochkarätige Interpreten, wie die weltweit bekannte Alphornbläserin Lisa Stoll, die Jodlerinnen Nadja Räss und Monika Bättig, das Trio Fränggi Gehrig und viele andere mehr erweisen dem Jubilar und OK-Mitglied Valotti die Ehre.

Am Freitag greifen Heimwehschweizer aus Amerika und Kanada in die Tasten während am Samstag die Bündner Ländlerkapelle «Ils Fränzlis da Tschlin» Engadiner Volksmusik mit Weltmusik mischen. Der Sonntag startet in der Pfarrkirche mit der Jodlerkantate «Glaube, Hoffnig, Liebi» von Willi Valotti und Wolfgang Sieber, interpretiert vom Jodlerchörli Lehn aus Escholzmatt. Nicht fehlen darf die Carlo-Brunner-Matinee vom Sonntag im Pavillon am See mit Überraschungen. Was die Besucher dort erwartet, bleibt bis am 2. Juni, ein Geheimnis.

Hinweis: Weitere Infos unter www.heirassa-festival.ch.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bündnerland ist eine Soziusfahrerin verstorben. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Soziusfahrerin im Bündnerland verstorben

ZUG

Mehrfamilienhaus in Flammen – drei Wohnungen unbewohnbar

Über diese Brücke raste am Samstag ein Familienvater mit zwei Kindern im Auto mit 121 statt der erlaubten 50 km/h.(Archivbild)
RASER

Familienvater brettert über Dreirosenbrücke

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

WASSEN

Auto und Motorrad kollidierten

Nicolas Moumi Ngamaleu (links) und Jean-Pierre Nsame sind in diesen Wochen bei YB für das Toreschiessen zuständig
SCHWEIZER CUP

Freienbach zieht das Volksfest-Los

Im Jahr 1986 (links) noch ein stolzer Gletscher, nun ist er offiziell "tot" (rechts). Der Okjokull-Gletscher in Island.
ISLAND

Island erklärt offiziell Gletscher für "tot"

Die Kantonspolizei Solothurn konnte den Täter am Bahnhof Olten festnehmen. (Archivbild)
GEWALTTAT

Junger Mann verletzt Eltern und Bruder

URI

In Sisikon werden Zeichen gesetzt

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

Zur klassischen Ansicht wechseln