Luzern
Lade Login-Box.
15.01.2021 20:11

Paul Kölliker ist gestorben

  • Paul Kölliker. (Bild Hanns Fuchs)
LUZERN ⋅ Der Luzerner Paul Kölliker war eine markante, vielschichtige Persönlichkeit: Lehrer, Spitzensportler, Entwicklungshelfer und Journalist. Jetzt ist er im Alter von 88 Jahren gestorben.

Hugo Bischof

Der ehemalige Spitzenruderer Paul Kölliker ist am 11. Januar im Alter von 88 Jahren gestorben, zwei Wochen nach dem Tod seiner Gattin Anneliese Kölliker. Der Luzerner arbeitete nach einer Lehre als Werkzeugmacher zunächst als Waldarbeiter in Schweden, holte die Matura nach, erwarb an der ETH das Sportlehrer-Diplom und das Sekundarlehrerpatent und unterrichtete als Sek- und Kanti-Lehrer in Luzern.

Entwicklungshelfer und Journalist

«Er führte ein Leben (fast) wie im Abenteuerroman», schrieb der Journalist Hanns Fuchs. Als Ruderer erreichte er 1960 an den Olympischen Spielen den Final im Vierer-ohne. Für die Entwicklungshilfeorganisation Helvetas war er in Tunesien und Nepal tätig. Zurück in Luzern war er federführend beim Aufbau des städtischen Jugendheims Schachen. Bekannt wurde «Kö», wie man ihn liebevoll nannte, auch als Journalist für die LNN, die NZZ und zuletzt für «Schweiz aktuell» des Schweizer Fernsehens.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Finnland hat den Ausnahmezustand erklärt, um strengere Corona-Maßnahmen einführen zu können. Ministerpräsidentin Sanna Marin gab das bei einer Pressekonferenz bekannt. Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa
FINNLAND

Corona: Ausnahmezustand in Finnland

ARCHIV - Der britische Prinz Philip ist in ein  anderes Krankenhaus verlegt worden. Foto: Paul Edwards/The Sun/Press Association/dpa
GROSSBRITANNIEN

Prinz Philip in Herzzentrum verlegt

OBWALDEN

Promotion zog dicken Fisch an Land

Die Polizei stoppte in Schötz einen 29-jährigen Raser. (Symbolbild)
SCHÖTZ

Raser mit 152 Stundenkilometer in 80er-Zone

ROTHENBURG LU

Was die Leute am ersten Tag in die Ikea treibt

Oliver Hegi feierte den grössten Erfolg seiner Karriere mit EM-Gold am Reck
KUNSTTURNEN

Oliver Hegi tritt per sofort zurück

NIDWALDEN

In Nid- und Obwalden sind die Läden wieder offen – die ersten Kunden standen um 8.15 Uhr vor der Tür

Haris Seferovic darf sich bei Benfica als Torschütze feiern lassen
PORTUGAL

Seferovic trifft, Benfica gewinnt

Der Agrarriese Fenaco baut sein Weingeschäft Divino aus. Dazu übernimmt er die traditionsreiche Ostschweizer Weinkellerei Rutishauser.
WEIN

Fenaco schluckt Weinkellerei Rutishauser

Dank Vinicius Junior hält Real Madrid im Duell mit Real Sociedad immerhin einen Punkt fest
SPANIEN

Real nur mit Unentschieden

Zur klassischen Ansicht wechseln