Luzern
Lade Login-Box.
05.08.2020 11:23

Sattelschlepper umgekippt – Chauffeur verletzt und Strasse acht Stunden lang gesperrt

  • Der umgekippte Sattelschlepper neben der Altbürerstrasse. (Bild: Luzerner Polizei, 04. August 2020)
  • Weil die Bergung des umgekippten Sattelschleppers so lange dauerte, ging während der Arbeiten bereits die Sonne unter. (Bild: Luzerner Polizei, 04. August 2020)
LUZERN ⋅ In St. Urban ist am Dienstag ein Sattelmotorfahrzeug von der Strasse abgekommen und zur Seite gekippt. Der Chauffeur verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Wegen der Bergungsarbeiten war die Strasse rund acht Stunden lang gesperrt.

(stg) Der Unfall geschah am Dienstag kurz nach 16.30 Uhr: Auf der Altbürerstrasse von St. Urban Richtung Altbüron war ein Sattelschlepper unterwegs. Nach der Liegenschaft Sonnhaldenhof kam das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen rechts von der Strasse ab und kippte im abfallenden Strassenbord zur Seite. Der Chauffeur verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Das teilt die Luzerner Polizei am Mittwochmorgen mit.

Für die aufwändigen Bergungsarbeiten durch eine Spezialfirma musste die Altbürerstrasse für rund acht Stunden gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Weiter standen Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Langenthal und der Feuerwehr Pfaffnau-Roggliswil im Einsatz.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 100'000 Franken.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Oldrich Svab war zweimal Trainer bei den Grasshoppers
TODESFALL

Oldrich Svab verstorben

REUSSPORTTUNNEL

Ins Schlingern geraten und dann überschlagen

ZUG

Von Abstand keine Spur: Die Warteschlange der Zugerbergbahn liess Coronamassnahmen ausser Acht

Migros stockt Kurzarbeitsentschädigung weiterhin auf 100% auf
DETAILHANDEL

Migros stockt Entschädigung weiterhin auf

ZUG

Wie kleine Sportbetriebe unter den Massnahmen leiden

LUZERN

Fand das Bärteliessen illegal statt?

AXENSTRASSE

Gumpisch-Projekt kann an Gefahren angepasst werden

URI

Kollegi muss neuen Rektor suchen

LUZERN

Luzerner Impfzentrum ist in Betrieb – das sagen Impfwillige nach der Aktion

Die heutigen roten und orangen Einzahlungsscheine sollen ab Herbst 2022 durch Nachfolgeprodukte ersetzt werden. (Archivbild)
BANKEN

Heutige Einzahlungsscheine verschwinden 2022

Zur klassischen Ansicht wechseln