Uri
Lade Login-Box.
17.06.2021 05:11

Altdorferin wird «Miss Seelewärmerli»

  • Von links: Urs Wagner, Marlen Jauch-Gisler, Andrea Arnold und Yannick Bachmann. (Bild: Christoph Näpflin (15. Juni 2021))
URI ⋅ Andrea Arnold aus Altdorf wurde am Dienstag als «Miss Seelewärmerli» inthronisiert. Ihr winkt eine Filmhauptrolle.

Vor ganz genau einem Jahr hat Yannick Bachmann aus Seelisberg das neue Seelewärmerli-Bier, speziell für Seelisberg, zusammen mit der Urner Brauerei Stiär Biär auf den Markt gebracht. Das Apérobier aus Seelisberger Kräutern und Urner Quellwasser ist sehr gut aufgenommen worden. Während das Bier im ersten Jahr exklusive in Seelisberg zu erhalten war, soll es nun als Werbeträger für Seelisberg auch an anderen Orten zu haben sein. «Wir haben zahlreiche Anfragen aus verschiedenen Orten der Schweiz. Diese Gelegenheit möchten wir nicht verpassen, um dieses Bier in die ganze Schweiz hinauszutragen», freut sich Yannick Bachmann über das grosse Interesse.

In den nächsten Tagen wird nun rund um das Bier ein Liebesfilm gedreht. Die Hauptrolle darin spielt die Urnerin Andrea Arnold aus Altdorf. Eine Fach­jury sowie die Voten einiger tausend Fans haben sie aus acht Finalistinnen und Finalisten zur Miss Seelewärmerli erkoren. Marlen Jauch-Gisler aus Amsteg und Shahan Maney aus Alpnach Dorf, der einzige Mann im Final, haben es auf die Ehrenplätze ­geschafft und erhalten im Film eine Nebenrolle.

Eine Film-Liebesgeschichte quer durch Seelisberg

Der Liebesfilm spielt an verschiedenen Orten in Seelisberg. «Eine Legende erzählt, dass in Seelisberg Liebeskräuter wachsen sollen. Diese Geschichte ­haben wir uns zu eigen gemacht, wurden doch solche Kräuter auch für das Seelisberger Bier verwendet», erklärt Yannick Bachmann mit einem Augenzwinkern. So verliebt sich denn auch ein Jüngling nach dem Bierkonsum unsterblich in ein hübsches Mädchen, das von Andrea Arnold gespielt wird. Es beginnt eine abenteuerliche Wanderung durch Seelisberg, bei der der Jüngling seine Angebetete immer wieder um Haaresbreite verpasst. «Ganz klar, gibt es ein Happy End, bei dem auch der Tellsprung eine Rolle spielt», verrät Regisseur Daniel Erni von der Erni Medien GmbH in Ebikon zum Filmende. «Angemeldet hat mich meine Mutter. Ich bin überglücklich über diesen Titel und bin sehr gespannt auf die Filmarbeiten. Etwas Film­erfahrung habe ich bereits von einem anderen Projekt», verriet die Siegerin Andrea Arnold bei der Inthronisation im Hotel Bellevue in Seelisberg.

Marlen Jauch-Gisler ist auch glücklich über den zweiten Platz. «Auch ich kann beim Film mitmachen und freue mich auf die Drehtage in Seelisberg. Mit Andrea zusammen wird das ­sicher toll», ist die Zweitplatzierte überzeugt. Der Kurzfilm wird ab August auf Bildschirmen in Seelisberg und auf verschiedenen Kanälen zu sehen sein.

Ein eigenes Partyschiff für das Seelisberger Bier

Im Sommer sticht das Seelisberger Bier in See. «Wir möchten die nicht ganz einfache Zeit etwas aufhellen und organisieren in diesem Sommer vier Seelewärmerli-Partys auf dem Urnersee», freut sich Urs Wagner von der Urner Brauerei Stiär Biär über die bevorstehenden Anlässe. Nebst dem Genuss des Biers sorgt der bekannte Luzerner DJ Joe an Bord für die nötige Partystimmung auf der Fahrt durch die reizvolle Landschaft am Urnersee. Ein- und Ausstiegsorte sind Flüelen, Brunnen und Treib-Seelisberg. (pd/sez)

Hinweis: Die Platzzahl für die Seelewär­merli-Partys ist jeweils auf 60 Personen begrenzt, eine Reservation ist notwendig unter www.seelewärmerli.ch.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Bei dem Unfall auf der Maljoastrassen kam am Dienstagabend ein Mann ums Leben. Vier weitere Menschen wurden teils mittelschwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Tödlicher Verkehrsunfall in Maloja GR

ZUG

Parkhaus Athene ist geschlossen und muss für über 2,5 Millionen in Stand gesetzt werden

Die Enttäuschung sitzt tief bei Stefan Küng, nach der knapp verpassten Olympia-Medaille im Zeitfahren
RAD STRASSE

Die Ledermedaille hat Bitterstoffe drin

LUZERNER RENTNER-RÄUBER

Verteidiger spricht von einer «Tat à la Mister Bean»

FCZ-Trainer André Breitenreiter bekommt Verstärkung aus Berlin
SUPER LEAGUE

Neuer Spieler für den FCZ

ZUG

Der bekannte Grossinvestor Günter Zobel ist gestorben

LUZERN

Ski-Star Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

LUZERN

Mikrobielle Infektion war Auslöser der vermehrt auftretenden Magen-Darm-Erkrankungen

LUZERN

Wohnmobilhändler stossen an Kapazitätsgrenzen

Die russische Flagge bleibt vorerst ausgeschlossen (Symbolbild)
LEICHTATHLETIK

Russland bleibt gesperrt

Zur klassischen Ansicht wechseln