Zug
Lade Login-Box.
15.01.2022 05:11

«Chefsache»: Cannabis-Legalisierung wäre der Versuch zur Quadratur des Kreises

ZUG ⋅ Harry Ziegler über eine allfällige Legalisierung von Cannabis und die Nutzung einer möglichen Cannabis-Steuer.

Grundsätzlich stehen die Zuger Parteien einer Legalisierung von Cannabis offen gegenüber. Das berichteten wir am Mittwoch, 12. Januar, in unserer Zeitung. Mit der Einschränkung, dass der Jugendschutz berücksichtigt werden muss. Zudem solle wie für Alkohol und Tabak eine Steuer auf die weiche Droge erhoben werden, verlangt beispielsweise die GLP. Dieses Geld müsse dann in die Prävention, die Sozialwerke und ein flächendeckendes Netz für Therapien fliessen.

Das tönt sehr stark nach Quadratur des Kreises, nach einer unlösbaren Aufgabe: Wir legalisieren eine sogenannt weiche Droge, die über psychoaktive Substanzen verfügt und nachweislich Psychosen auslösen kann, erheben darauf eine Steuer und bezahlen daraus unter anderem die Therapien für die durch den Konsum ausgelösten psychischen Probleme? Das kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Zumal uns ja die mit Steuergeld bezahlte Alkohol- und Tabakprävention bewiesen hat, dass der Erfolg gelinde gesagt gering ist. Und ob eine Legalisierung von Cannabis der Drogenkriminalität Einhalt gebietet, ist zumindest umstritten.

Was also tun? Es verhält sich mit Cannabis gleich wie mit Alkohol oder Tabak. Erschwert werden müsste durch den Staat primär der Zugriff. Sicher bis zur Volljährigkeit. Die Frage ist, ob dies mögliche Probleme löst und nicht etwa nur aufschiebt. Es bleibt wohl vorderhand, wie bei jedem Handeln mündiger Personen, einzig der Appell an die Eigenverantwortung.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

REGION

Flüelertunnel ist für vier Nächte gesperrt

Er was das Model unter den Curlern: Thomas Ulsrud
CURLING

Norwegens Skip Thomas Ulsrud gestorben

Bei einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO wurde der 33-jährige Autolenker getötet und sein 24-jähriger Beifahrer leicht verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Selbstunfall fordert Toten und Verletzten

SWISS MUSIC AWARDS

Wie Luca Hänni Zug begeisterte

Bei der Kollision eines Motorrad und eines Autos ist am Mittwochabend ein 61-jährige Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er verstarb im Spital.
VERKEHRSUNFALL

Motorradfahrer stirbt nach Verkehrsunfall

Die Armee hat eine positive Bilanz zum Einsatz für die Sicherheit am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos gezogen. (Archivbild)
WEF 2022

Sieben Verstösse gegen WEF-Luftraumsperre

Der tödlich verunglückte Wanderer befand sich vermutlich auf dem Weg zur Schwägalp, als er auf einem Schneefeld ausrutschte und in die Tiefe stürzte. (Archivbild)
BERGUNFALL

Tödlicher Bergunfall im Alpstein

Die St. Galler Kantonspolizei nahm einen der mutmasslichen Schläger kurz nach der Tat in Wil SG fest. Der andere ist flüchtig. (Symbolbild)
GEWALT

Jugendlicher brutal niedergeschlagen

Retter kümmern sich um die am Aareufer in Olten von einem Baum getroffene Frau.
UNGLÜCK

Frau von Baum getroffen und verletzt

ARCHIV - Dmitri Peskow, Sprecher des russischen Präsidenten Putin, nimmt an einer Videokonferenz im Moskauer Kreml mit Putin teil. Foto: Alexei Nikolsky/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa
RUSSLAND

Kreml verlangt Aufhebung von Sanktionen

Zur klassischen Ansicht wechseln