Zug
Lade Login-Box.
19.05.2019 13:09

Zwei schwerverletzte Velofahrer

  • Die Unfallstelle in Hünenberg. (Bild: Zuger Polizei, 18. Mai 2019)
ZUG/HÜNENBERG ⋅ Am Samstagnachmittag sind im Kanton Zug zwei Velofahrer schwer verunfallt. Sie mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

(pd/lil) Am Samstagnachmittag, 18. Mai, ereigneten sich im Kanton Zug innert einer Stunde zwei Velounfälle, bei denen sich beide Fahrer schwer verletzten, teilt die Zuger Polizei am Sonntag mit.

Mountainbiker stürzt in Zug

Um kurz vor 12.30 Uhr am Samstag war ein 36-jähriger Mountainbiker auf dem Mountainbike-Trail auf dem Zugerberg unterwegs. Bei seinem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu. Er musste mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Zug geborgen werden. Die Bergung lief erfolgreich; der Mann wurde darauf hin vom Rettungsdienst Zug ins Spital überführt.

Kollision zwischen E-Biker und Lieferwagen in Hünenberg

Vom Oberbösch her kommend für ein 85-jähriger Mann auf seinem E-Bike in Hünenberg Richtung Holzhäusernstrasse. Er beabsichtigte, diese zu überqueren, wobei er einen von Hünenberg-Dorf herannahenden Lieferwagen übersah. Der 66-jährige Wagenlenker versuchte zu bremsen und auszuweichen, doch es half alles nichts: Das E-Bike kollidierte mit dem Lieferwagen. Der Radfahrer zog sich bei diesem Unfall schwere Verletzungen zu. Zivile Helfer kümmerten sich um den Verunfallten, bis die Rettungskräfte eintrafen. Sie sicherten die Unfallstelle und regelten den Verkehr. Der Rettungsdienst brachte den Radfahrer nach Erster Hilfe ins Spital.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

GÖSCHENEN

Sportwagen-Lenker baut Selbstunfall

NIEDERBAUEN CHULM

Gleitschirmpilot aus Felswand gerettet

Telefonbetrüger gaben sich als Polizisten aus und ergaunerten 3,6 Millionen Franken. (Symbolbild)
TELEFONBETRUG

Telefonbetrüger ergaunern Millionenbetrag

In Amriswil TG ist ein Grosseinsatz der Polizei im Gang, nachdem sich ein bewaffneter Mann in einer Wohnung verschanzt hat. Nach einem Beziehungsdelikt konnte das Opfer unverletzt flüchten.
POLIZEIEINSATZ

Polizei-Grosseinsatz wegen Beziehungsdelikt

Die Pilatus-Werke dürfen in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten keine Dienstleistungen mehr erbringen. (Archivbild)
FLUGZEUGINDUSTRIE

Pilatus muss Saudi-Arabien und VAE verlassen

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (in einer Aufnahme vom Juni 2012).
DEUTSCHLAND

Täter gesteht Mord an Politiker Lübcke

ESAF ZUG

Wenn Landwirte zu Campingwarten werden

Am Schweizer Arbeitsmarkt sind Buchhalter und IT-Spezialisten in den im Juni publizierten Stellenausschreibungen besonders gefragt.(Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Schweizer Firmen suchen Buchhalter

Die Schauspielerin Inger Nilsson als Pippi Langstrumpf: Auf deutsch heisst ihr Lied "Zwei mal drei macht vier". Dieser deutsche Text verstösst wohl gegen das Urheberrecht. (Archivbild)
FILM

Streit um Pippi-Langstrumpf-Lied

Erfolgreich an der WM, aber kein Bock auf Präsident Trump: US-Captain Megan Rapinoe
FRAUEN-WM

Keine Lust auf Besuch bei Trump

Zur klassischen Ansicht wechseln