Eishockey
Lade Login-Box.
29.06.2022 22:57

Kevin Fiala verlässt die Wild

  • Kevin Fiala wird künftig nicht mehr im Dress der Minnesota Wild jubeln.
    KEYSTONE/FR52664 AP/CRAIG LASSIG
NHL ⋅ Kevin Fiala wechselt von Minnesota Wild zu den Los Angeles Kings. Der St. Galler bleibt somit im Westen und wird dort nach Nashville (2014 bis 2019) und Minnesota einen dritten Verein kennenlernen.

Sein Vertrag bei den Wild läuft im Sommer aus. Aus diesem Grund kommt der Wechsel nicht überraschend. Fiala hatte für die WM in Finnland abgesagt, um seine Verhandlungsposition wegen einer möglichen Verletzung nicht zu schwächen. Bei den Wild hatte er sich im vergangenen Sommer für eine einzige Saison verpflichtet und ein Gehalt von 5,1 Millionen erhalten.

Dem Stürmer gelang zuletzt eine bemerkenswerte Saison, in der er in der regulären Saison mit 85 Punkten in 82 Spielen einen persönlichen Rekord aufstellte. In den Playoffs schied Minnesota in der 1. Runde gegen die St. Louis Blues aus. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Strasse zwischen Meierskappel und Udligenswil war nach dem schweren Unfall zweieinhalb Stunden gesperrt.
UDLIGENSWIL

Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

NIDWALDEN

Bewaffneter Raubüberfall auf Bahnhofkiosk in Stansstad – Polizei sucht Zeugen

Der Freitag war geprägt von dunklen Wolken und entsprechend viel Regen. (Archivbild)
WETTER

Erdrutsche und überschwemmte Keller

Helene Fischer singt in der Show "Das große Schlagercomeback" auf der Bühne. Foto: Jan Woitas/dpa
BAYERN

Helene Fischer: Mega-Konzert in München

URI

Vier Aspirantinnen und Aspiranten nehmen die Arbeit bei der Kantonspolizei Uri auf

Die Blauracke, hier ein erwachsenes Exemplar, ist ein ausgesprochen farbenprächtiger Vogel. (Archivaufnahme)
VOGELWELT

Seltener Vogel vermehrt gesichtet

REGION

Schluss nach vier Ehejahren: Martina Hingis trennt sich von Harald Leemann

EM-Gold für Mujinga Kambundji über 200 m
LEICHTATHLETIK

Kambundji ist Europameisterin über 200 m

Skifahrer bei der Talabfahrt nach Verbier. (Symbolbild)
PROZESS

Pistenchef nach tödlichem Unfall verurteilt

ARCHIV - Eva-Maria Hagen ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Foto: Stephanie Pilick/dpa
DEUTSCHLAND

DDR-Filmstar Eva-Maria Hagen ist tot

Zur klassischen Ansicht wechseln