Eishockey
Lade Login-Box.
21.04.2019 17:18

Nati-Aufgebot mit Hischier und Fiala

  • Nico Hischier nimmt die WM-Vorbereitung auf und dürfte damit in seinem Heimatkanton Wallis in Siders gegen Frankreich auflaufen
    Nico Hischier nimmt die WM-Vorbereitung auf und dürfte damit in seinem Heimatkanton Wallis in Siders gegen Frankreich auflaufen | KEYSTONE/AP/JULIO CORTEZ
NATIONALTEAM ⋅ Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer bietet für die zweite WM-Vorbereitungswoche mit den Stürmern Nico Hischier (New Jersey) und Kevin Fiala (Minnesota) die ersten NHL-Spieler auf.

Daneben wurden mit Verteidiger Yannick Rathgeb aus der Organisation der New York Islanders sowie Vincent Praplan aus der Franchise der Florida Panthers auch zwei Akteure aus der unterklassigen American Hockey League (Bridgeport beziehungsweise Springfield) berücksichtigt. Der Walliser Praplan, mit Kloten vor einem Jahr aus der National League abgestiegen, war 2017 Schweizer WM-Topskorer in Paris.

Ebenfalls neu im Aufgebot figurieren der langjährige Nationalstürmer Andres Ambühl von Davos sowie vom EHC Biel die Verteidiger Samuel Kreis und Janis Moser sowie die Stürmer Jason Fuchs und Damien Riat.

Die ZSC-Stürmer Jérôme Bachofner, Chris Baltisberger und Raphael Prassl sowie der künftige Davoser Samuel Guerra (Ambri-Piotta) wurden aus dem Kader gestrichen. Zudem verletzte sich der letztjährige WM-Silbermedaillengewinner Enzo Corvi (Davos) im zweiten Testspiel gegen Russland und fällt aus.

Walliser Hischier debütiert im Heimatkanton

Die Schweiz trifft nun am Freitag in der Grabenhalle in Siders und am Samstag in der Patinoire Les Vernets in Genf auf Frankreich. Hischier, der Overall-Nummer-1-Draft der Devils von 2017, dürfte damit am Freitag in seinem Heimatkanton Wallis sein Länderspiel-Debüt für die Schweiz geben.

Im nächsten Aufgebot werden unter anderen die Playoff-Finalisten von Zug und Meister Bern dazu kommen. Die WM in der Slowakei steht vom 10. bis 26. Mai in der Slowakei im Programm. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

Weil sein Sandwich nicht schnell genug zubereitet wurde, erschoss ein Restaurant-Gast nahe Paris einen Kellner. (Archivbild)
FRANKREICH

Unzufriedener Gast erschiesst Kellner

NEUENKIRCH

Nach Provokationen auf der Autobahn sucht die Polizei nach Zeugen

URI

Auf den Doppelmord folgt der Hochzeitsantrag

Ein seit Sonntag vermisster Mann ist in Gersau SZ tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
LEICHENFUND

Vermisster nach sechs Tagen tot aufgefunden

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

ESAF ZUG

Das Schwing-Gelände nimmt Formen an

Bei der Explosion an einer Hochzeitsfeier in Kabul wurden auch Kinder verletzt.
AFGHANISTAN

Kabul: Viele Opfer bei Explosion an Hochzeit

Die Axenstrasse bleibt voraussichtlich bis Mitte September gesperrt. Am Samstag wurden zwei Felsblöcke gesprengt, die die Strasse bedrohten. Aber oberhalb der Sprengstelle wurden zwei weitere Blöcke entdeckt, die nun auch gesprengt werden müssen.
FELSSTURZ

Axenstrasse bis Mitte September gesperrt

Teile des Grossen Basars in Istanbul wurden überflutet. Der Grosse Basar ist einer der grössten und ältesten überdachten Märkte der Welt. (Archivbild)
TÜRKEI

Mann stirbt bei Überschwemmungen in Istanbul

Zur klassischen Ansicht wechseln