Fussball International
Lade Login-Box.
22.04.2019 22:36

Frankfurt fängt Ausgleich in 90. Minute ein

  • Frankfurts Goalgetter Luka Jovic (links) gegen John Anthony Brooks von Wolfsburg
    Frankfurts Goalgetter Luka Jovic (links) gegen John Anthony Brooks von Wolfsburg | Keystone/EPA/FOCKE STRANGMANN
DEUTSCHLAND ⋅ Im letzten Spiel der 30. Bundesliga-Runde spielen Wolfsburg und Eintracht Frankfurt nach zwei späten Toren 1:1.

Eine Woche nach der Heimniederlage gegen Augsburg war Eintracht Frankfurt nahe dran, den Siegeszug in der Bundesliga wieder aufzunehmen. Die Mannschaft des YB-Meistertrainers Adi Hütter ging nach 78 Minuten durch ein Tor des keine zehn Minuten vorher eingewechselten Niederländers Jonathan De Guzman in Führung. Mit Ablauf der regulären Spielzeit liess sich die Frankfurter Abwehr trotz der Führung auskontern. Wolfsburgs Amerikaner John Brooks musste am Schluss den Ball nur noch ins leere Tor schieben.

Bei Wolfsburg spielte Admir Mehmedi durch, während Renato Steffen für die letzten zehn Minuten eingewechselt wurde. Zu einem Schweizer Duell kam es nicht, denn bei Frankfurt war Gelson Fernandes wegen einer Roten Karte aus dem Match gegen Augsburg gesperrt.

Die Frankfurter liegen als Vierte auf einem Champions-League-Platz. Die Reserve gegenüber Borussia Mönchengladbach und Hoffenheim beträgt jedoch nur zwei respektive drei Punkte.

Telegramm und Rangliste

Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:0). - 26'102 Zuschauer. - Tore: 78. De Guzman 0:1. 90. Brooks 1:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Mehmedi und ab 82. mit Steffen. Eintracht Frankfurt ohne Gelson Fernandes (gesperrt).

Rangliste: 1. Bayern München 30/70 (79:29). 2. Borussia Dortmund 30/69 (72:36). 3. RB Leipzig 30/61 (57:23). 4. Eintracht Frankfurt 30/53 (58:35). 5. Borussia Mönchengladbach 30/51 (49:37). 6. Hoffenheim 30/50 (65:41). 7. Bayer Leverkusen 30/48 (53:48). 8. Werder Bremen 30/46 (52:42). 9. Wolfsburg 30/46 (48:45). 10. Fortuna Düsseldorf 30/37 (40:59). 11. Hertha Berlin 30/36 (41:48). 12. Mainz 05 30/36 (37:51). 13. SC Freiburg 30/32 (39:54). 14. Augsburg 30/31 (46:55). 15. Schalke 04 30/27 (32:52). 16. VfB Stuttgart 30/21 (27:67). 17. 1. FC Nürnberg 30/18 (24:56). 18. Hannover 96 30/15 (25:66). (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Filmreifes Szenario bei der Autobahnausfahrt La Sarraz VD nach einem spektakulären Raubüberfall auf einen Geldtransporter.
WAADT

Spektakulärer Überfall auf Geldtransporter

OBWALDEN

Mehrere Pilzsucher gebüsst

Mohamed Elneny soll Arsenal verlassen
ENGLAND

Mustafi und Elneny müssen gehen

LUZERN

Spanier zündet Partner an: Gericht verhängt Gefängnisstrafe

Nairo Quintana zählt an der Vuelta zum Favoritenkreis
VUELTA

Aller guten Dinge sind drei

Gleisarbeiter bei einem nächtlichen Einsatz. (Archivbild)
GESUNDHEIT

Nachtarbeit ist wahrscheinlich krebserregend

Das Video einer im Walliser Chablais aufgestellten Überwachungskamera zeigt sieben Wolfswelpen in Begleitung eines männlichen Wolfes.
GROSSRAUBTIERE

Wölfe im Wallis haben Nachwuchs

Die Zinssätze für Festhypotheken sind auf Rekordtief. (Archiv)
IMMOBILIEN

Zinssätze für Festhypotheken auf Rekordtief

Durch Blitzeinschläge verletzte Touristen werden per Helikopter oder Ambulanz aus dem polnischen Teil des Tatra-Gebirges in ein Spital in Zakopane gebracht.
UNWETTER

Tote durch Blitzeinschlag im Tatra-Gebirge

ZUGERSEE

Ein neues Buch zeigt den See in all seinen Facetten

Zur klassischen Ansicht wechseln