Fussball International
Lade Login-Box.
13.06.2019 18:34

Mladen Krstajic abgesetzt

  • Mladen Krstajic ist nach schwachem Start in die EM-Qualifikation nicht mehr Serbiens Nationalcoach
    Mladen Krstajic ist nach schwachem Start in die EM-Qualifikation nicht mehr Serbiens Nationalcoach | KEYSTONE/EPA/PETER POWELL
SERBIEN ⋅ Mladen Krstajic ist nicht mehr Trainer der serbischen Nationalmannschaft. Dies teilt der Verband am Donnerstag mit. Ein neuer Trainer soll bis zum 10. Juli bekanntgegeben werden.

Krstajic war mit seiner Mannschaft um den am Mittwoch bei Real Madrid vorgestellten Topstürmer Luka Jovic nicht wie gewünscht in die EM-Qualifikation gestartet. Nach drei Spielen liegt Serbien in der Gruppe B mit vier Punkten lediglich auf Rang 4. Am vergangenen Freitag kassierte das Team in der Ukraine eine 0:5-Niederlage, drei Tage später gab es einen 4:1-Sieg gegen Litauen.

Der einstige Bundesliga-Stürmer Krstajic hatte Serbien 2017 als Chefcoach übernommen. An der Weltmeisterschaft 2018 in Russland sorgte er für einen Eklat. Nach der Niederlage gegen die Schweiz sagte er über den deutschen Schiedsrichter Felix Brych: "Ich würde ihn nach Den Haag schicken, damit man ihm den Prozess macht, so wie man uns den Prozess gemacht hat."

Für diese Aussage war Krstajic von der FIFA mit einer Busse von 5000 Schweizer Franken belegt worden. Er bezog sich auf das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, das zahlreiche Serben wegen schwerster Verbrechen während der Kriege beim Auseinanderbrechen Jugoslawiens verurteilt hat. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Ein 42-jähriger Wanderer ist am Samstag im Alpstein tödlich abgestürzt. (Themenbild)
BERGUNFALL

Wanderer stürzt im Alpstein tödlich ab

LUZERN

Schweizer Volksmusik und gelebte Tradition im KKL

BUOCHS

Tote Person im Dorfpark gefunden

STADT ZUG

Ein Zufallsfund lässt ein abgebrochenes Hotel aufleben

Ein Skipass für dreissig Destinationen: Der Westschweizer Tarifverbund Magic Pass umfasst Gebiete in den Kantonen Wallis, Waadt, Freiburg, Neuenburg und Jura. (Symbolbild)
BERGBAHNEN

Crans-Montana steigt bei Magic Pass aus

Sicherheitskräfte umgeben den kanadischen Premierminister Justin Trudeau bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag in Ontario.
KANADA

Trudeau mit Schutzweste bei Wahlauftritt

Polizeimeldung
URI

Zwei Motorradunfälle auf der Sustenpassstrasse

OBWALDEN

Es geschah in der Vollmondnacht auf den 13. Oktober

Das Viadukt bei Rümlingen auf der Bahnstrecke zwischen Olten SO und Sissach BL. (Archivbild)
BAHNVERKEHR

Personalnot: Busse statt Züge auf SBB-Linie

Porträts der fünf Menschen, die am Sonntag heilig gesprochen werden, an der Fassade des Petersdoms. Ganz rechts ist Marguerite Bays zu sehen.
KATHOLISCHE KIRCHE

Papst hat Marguerite Bays heilig gesprochen

Zur klassischen Ansicht wechseln