Golf
Lade Login-Box.
16.04.2019 19:42

Woods nähert sich der Weltnummer 1

  • Tiger Woods ist derzeit an allen Fronten auf dem Vormarsch
    Tiger Woods ist derzeit an allen Fronten auf dem Vormarsch | KEYSTONE/AP/CHRIS CARLSON
GOLF ⋅ Der überragende Triumph am US Masters bringt Tiger Woods in der Weltrangliste vorwärts. Der Superstar verbessert sich um sechs Positionen an die 6. Stelle.

Als er Anfang 2018 nach vier Jahren und nach insgesamt vier Rückenoperationen wieder regelmässig und seriös zu spielen begann, lag Woods im Ranking weit jenseits des 1000. Platzes. Jetzt ist er wieder vorzüglich klassiert, und die Besten liegen nicht sehr viele Punkte vor ihm, sodass er in absehbarer Zeit die Spitze zurückerobern könnte.

In der im April 1986 eingeführten Weltrangliste war Woods während insgesamt 683 Wochen die Nummer 1. Der Zweitbeste, der "Weisse Hai" Greg Norman aus Australien, brachte es auf 331 Wochen. Unter den nebst Woods noch auf den grossen Tours aktiven Spielern ist der Nordire Rory McIlroy mit 95 Wochen der Erfolgreichste.

Nach dem US Masters gab es an der Spitze abermals einen Wechsel. Der Amerikaner Dustin Johnson verdrängte den Engländer Justin Rose nach nur einer Woche wieder vom 1. Platz.

Weltrangliste am 16. April 2019: 1. Dustin Johnson (USA) 10,01 Durchschnittspunkte. 2. Justin Rose (ENG) 9,20. 3. Brooks Koepka (USA) 8,96. 4. Rory McIlroy (NIR) 8,31. 5. Justin Thomas (USA) 8,04. 6. Tiger Woods (USA) 7,73. 7. Francesco Molinari (ITA) 7,42. Ferner: 23. Phil Mickelson (USA) 4,07. 28. Sergio Garcia (ESP) 3,49. 489. Joel Girrbach (SUI) 0,324. 514. Marco Iten (SUI) 0,302. 668. Benjamin Rusch (SUI) 0,211. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

In dieser Kurve stürzte der Schüler aus noch ungeklärten Gründen rechts über steiles und felsiges Gelände.
UNFALL

Schüler in Chur tödlich verunglückt

ZUGERSEE

Teilnehmerrekord: 1188 Boote am Start

ERSTFELD

Wohnwagen überschlägt sich auf A2

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.
STRASSENVERKEHR

"Gaffer"-Kontrolle auf der A13

SÖRENBERG

Wirbel um Hotel weitet sich auf Pächter aus

ZUG

Zuger Polizei kommt Serienbetrüger auf die Schliche

Viele Schülerinnen und Schüler in der Schweiz sind mit anspruchsvolleren Mathematikprüfungen überfordert. Das zeigt eine neue Studie. (Themenbild)
AUSBILDUNG

Mathematik bleibt Sorgenfach in der Schule

WIRTSCHAFT

Dieter Meiers Schokofabrik nimmt Formen an

Mercedes-Duo im Hoch: Die Rivalität zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ist bis heute ohne jedes Scharmützel geblieben
FORMEL 1

Respekt, Mercedes!

Zur klassischen Ansicht wechseln