Leichtathletik
Lade Login-Box.
25.06.2022 08:07

Kerley noch einmal schneller: 9,76

  • Fred Kerley senkte die globale Jahresbestzeit über 100 m auf 9,76 Sekunden
    KEYSTONE/EPA/Riccardo Antimiani
LEICHTATHLETIK ⋅ Fred Kerley überzeugt bei den amerikanischen Meisterschaften in Eugene, Oregon, weiter. Er stellt auf dem Weg zum Titel über 100 m im Halbfinal mit 9,76 eine weitere Jahresweltbestleistung auf.

Im Final war Kerley praktisch gleich schnell wie im Halbfinal. Er siegte in 9,77 und bestätigte erneut seine Hochform. Tags zuvor im Vorlauf hatte er die globale Jahresbestmarke auf 9,83 gesenkt. Von den amerikanischen Sprintern waren bisher nur zwei, Tyson Gay mit 9,69 und Justin Gatlin mit 9,74, schneller als der Olympia-Zweite von Tokio. Kerley wird damit als erster Anwärter auf Gold an den Weltmeisterschaften gehandelt, die im nächsten Monat ebenfalls in Eugene stattfinden werden.

Die nationalen Meisterschaften gelten als Ausscheidungswettkampf für die Weltmeisterschaften. Die weiteren amerikanischen Starter aus den USA über 100 m werden Marvin Bracy und Trayvon Bromell sein, die hinter Kerley in 9,85 beziehungsweise 9,88 Zweiter und Dritter wurden. Dazu kommt Christian Coleman, der als Titelverteidiger von vornherein qualifiziert war.

Im Final trat Coleman, der im Halbfinal 9,87 gelaufen war, ohne Angaben von Gründen nicht an. Der Athlet aus Georgia hatte auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Japans Hauptstadt verpasst. Zu jener Zeit sass er wegen Verstössen gegen die Meldepflicht in Bezug auf seinen Standort eine 18 Monate dauernde Sperre ab.

Den Titel über 100 m bei den Frauen gewann Melissa Jefferson. Die Sprinterin aus South Carolina siegte bei einem Rückenwind von 2,9 m/s in 10,69, womit sie nur zwei Hundertstel über der Weltjahresbestzeit der Jamaikanerin Shelly-Ann Fraser-Pryce blieb.

Im Kugelstossen wurde Ryan Crouser seiner Favoritenrolle gerecht. Der zweifache Olympiasieger steigerte die eigene Jahresbestweite um zehn Zentimeter auf 23,12 m. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Das Auto eines alkoholisierten Lenkers war zu breit für eine Fussgängerbrücke in Risch ZG.
VERKEHRSUNFALL

Auto bleibt auf Brücke stecken

URI

14-jähriger Mofafahrer kollidiert mit Personenwagen und wird auf die Motorhaube geschleudert

ZUG

Betrunkener Autofahrer bleibt auf schmaler Holzbrücke stecken – er wollte eine Abkürzung nehmen

HANDOUT - Dieses von Planet Labs PBC zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt zerstörte russische Flugzeuge auf dem Luftwaffenstützpunkt Saki nach einer Explosion. Foto: -/Planet Labs PBC/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung bis zum 25.08.2022 im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
RUSSLAND

Krim: Fotos zeigen zerstörte russische Jets

Schwyz
MENZINGEN ZG

Reklamationen wegen Schulungsflügen

Luzerns Coach Mario Frick bekommt Verstärkung
SUPER LEAGUE

Luzern verstärkt seine Offensive

Ein Bild der Verwüstung: Bei der Sprengung eines Bankomaten in Nuglar SO entstand grosser Sachschaden.
KRIMINALITÄT

Erneut Bankomaten gesprengt

Der 85-jährige Lenker verlor offenbar die Kontrolle über das Quad und rammte die Felswand.
VERKEHRSUNFALL

Seniorin stirbt bei Quad-Unfall

Ajla Del Ponte verzichtet auf einen Einzelstart in München
LEICHTATHLETIK

Del Ponte verzichtet auf ihren EM-Platz

Blick auf das Wylerfeld in Bern-Wankdorf, wo die SBB mit einem Tunnel (Bildmitte) die Verkehrsströme besser entflechten wollen.
BAHN

Zugsausfälle am Wochenende im Norden Berns

Zur klassischen Ansicht wechseln