Ski alpin
Lade Login-Box.
21.03.2019 10:30

Schwyzer dominieren Abfahrts-Meisterschaft

  • Corinne Suter sicherte sich zum dritten Mal den Schweizer Abfahrtsmeister-Titel
    Corinne Suter sicherte sich zum dritten Mal den Schweizer Abfahrtsmeister-Titel | KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
SKI ALPIN ⋅ Die Schwyzer dominieren die Schweizer Abfahrts-Meisterschaften auf dem Stoos. Die Titel sichern sich Urs Kryenbühl und Corinne Suter.

Kryenbühl siegte mit 14 Hundertsteln Vorsprung vor dem Bündner Gino Caviezel und 25 Hundertstel vor dem Zürcher Gilles Roulin, der im Abschlusstraining Bestzeit gefahren war und als erster Anwärter auf die Nachfolge des verletzten Marco Odermatt gegolten hatte.

Von den Weltcup-Fahrern waren einige dem Rennen ferngeblieben. Unter anderen verzichteten Weltcup-Disziplinensieger Beat Feuz, Mauro Caviezel und Carlo Janka auf den Start.

Kryenbühl, im Vorjahr hinter Odermatt Zweiter, darf sich zum zweiten Mal Schweizer Meister nennen. Vor fünf Jahren hatte er schon einmal den Titel in der Abfahrt gewonnen.

Corinne Suter war nach dem Gewinn von Abfahrts-Silber und Super-G-Bronze an den Weltmeisterschaften in Are in Schweden ohnehin als erste Titelanwärterin gehandelt worden. Ihre Favoritenrolle für die Abfahrt in vertrautem Gebiet rund 15 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt hatte sie mit Bestzeiten in den beiden Trainings zusätzlich untermauert.

Die Obwaldnerin Priska Nufer und die Nidwaldnerin Nathalie Gröbli waren die einzigen Konkurrentinnen, die einigermassen mit Corinne Suter mit Rückständen von einer knappen halben Sekunde mitzuhalten vermochten. Die viertplatzierte Berner Oberländerin Joana Hählen lag bereits mehr als 1,2 Sekunden zurück.

Ihre ersten zwei nationalen Abfahrts-Titel hatte Corinne Suter vor fünf und vor zwei Jahren gewonnen. An den vorletzten Schweizer Meisterschaften hatte sie sich zudem Gold im Super-G gesichert. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

ZUG

Automobilisten missachten Absperrung nach Unfall

LUZERN

Anzeigen können neu per App erstattet werden

ZUG

Mann tot in Toilette entdeckt

URI

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott

Ikea unterhält in neun Ländern 24 Produktionsstätten und beschäftigt dort rund 20'000 Arbeiter. (Symbolbild)
MÖBEL

Ikea macht seine einzige US-Fabrik dicht

ETH-Rat entlässt Psyikprofessorin. Zum ersten Mal in der Geschichte der ETH wird eine Professorin entlassen.
HOCHSCHULE

ETH entlässt Astronomie-Professorin

Enthält Walnuss und Gluten und ist damit für Allergiker gefährlich: Der von Coop zurückgerufene "Karma"-Hummus.
PRODUKTERÜCKRUF

Coop ruft Hummus zurück

Der beim Zusammenstoss mit einem Reisebus im Mai 2016 beschädigte ICE-Zug. (Archivbild)
BAHNUNFALL

Reisebusfahrer hätte Unfall vermeiden können

Mehr als 1000 Gewehre und viel Munition: In einer Villa in einem Nobelviertel von Los Angeles hob die Polizei im Mai ein riesiges Waffenarsenal aus.
KRIMINALITÄT

Waffenarsenal in US-Villa: Lange Haft droht

Der Kunstsammler Frieder Burda ist am 14. Juli 2019 in Baden-Baden gestorben. (Archiv)
TODESFALL

Frieder Burda starb nach längerer Krankheit

Zur klassischen Ansicht wechseln