Ski nordisch
Lade Login-Box.
22.03.2019 16:28

6. Rang für Simon Ammann in Planica

  • Simon Ammann: In der Flugphase ein Stilist.
    Simon Ammann: In der Flugphase ein Stilist. | KEYSTONE/AP/DARKO BANDIC
SKISPRINGEN ⋅ Simon Ammann fühlt sich beim Skifliegen wieder in seinem Element.

Der 37-jährige Toggenburger erreichte in Planica mit dem 6. Rang seine beste Klassierung in diesem Winter.

Ammann war bereits vergangenen Sonntag auf der Weltrekord-Schanze von Vikersund als Achter in die Top Ten geflogen. Mit dem 6. Rang von Planica entthronte er auch den WM-Dritten Killian Peier, der mit einem 7. Rang in Innsbruck im Rahmen der Vierschanzentournee die bislang beste Weltcup-Klassierung eines Schweizer Skispringers in diesem Winter geschafft hatte.

Der vierfache Olympiasieger und Skiflug-Weltmeister von Planica 2010 setzte erst nach 234,5 und 238 m auf. Insbesondere beim zweiten Flug klappte die Landung nicht wunschgemäss. Ammann, der am Vortag seinen Schweizer Rekord auf 243 m gesteigert hatte, vergab damit wohl einen Rang. Die Podestplätze allerdings lagen ausser Reichweite.

Der Deutsche Markus Eisenbichler feierte mit 238,5 und 233 m seinen ersten Weltcupsieg. Der Weltmeister 2019 von der Grossschanze fing im Finale noch den Japaner Ryoyu Kobayashi ab. Der 27-jährige Eisenbichler hatte in diesem Winter schon viermal den 2. Rang hinter Kobayashi belegt, nun drehte er den Spiess um. Platz 3 holte sich der Pole Piotr Zyla.

Im Kampf um die kleine Kristallkugel für den besten Skiflieger dieses Winters übernahm Eisenbichler die Führung. Der Flieger aus Bayern hat derzeit 311 Punkte, sein Rivale Kobayashi steht bei noch einem ausstehenden Wettkampf am Sonntag (10.00 Uhr) bei 307 Zählern. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

A14

Bei einer massiven Auffahrkollision wurde eine Person verletzt

San Francisco von seiner Sonnenseite: Der Tech-Boom hat tausende Arbeitsplätze und Millionäre gebracht. Aber explodierende Mieten und Obdachlose zeigen auf der anderen Seite die Schattenseiten dieser Entwicklung. (AP Photo/Eric Risberg)
USA

Das Leben in San Francisco wird unbezahlbar

MALL OF SWITZERLAND

Für den Bombendroher könnte es sehr teuer werden

Ein Feuerwehrmann errichtet eine Sperre in einem Bach nachdem bei Schweizersholz TG rund 50 Kubikmeter Gülle ausgelaufen sind.
VERSCHMUTZUNG

Gülle in mehreren Thurgauer Gewässern

Kilometerlanger Stau vor dem Gotthard-Nordportal. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Langer Stau vor dem Gotthardtunnel

Auf der A2 bei Airolo TI ist ein Car in einen vor einem Rotlicht wartenden Lastwagen gefahren. Zwei Personen wurden dabei verletzt. (Archivbild)
VERKEHRSUNFALL

Car fährt vor Gotthardtunnel in Lastwagen

Eine Frau ist in Herzogenbuchsee BE durch Schüsse verletzt worden. Die Polizei konnte den mutmasslichen Täter festnehmen. (Archivbild)
SCHIESSEREI

Mann verletzt mit Schusswaffe Frau

Um drohende Engpässe beim Rollmaterial zu vermeiden, haben die SBB bei der Südostbahn zwei Zugskompositionen bestellt. (Archivbild)
BAHNVERKEHR

SBB mieten bei der Konkurrenz Züge

Die Schweiz hat laut der "NZZ am Sonntag" die Ausfuhr von Lasermaschinen an die USA untersagt, weil diese für die Entwicklung von Nuklearwaffen verwendet werden sollten. (Symbolbild)
PRESSESCHAU

Sonntagspresse über Ausfuhren, EU und Sperma

Jose Gayas Valencia brachte das grosse Barcelona mit Malcolm zu Fall
SPANIEN

Barcelona verliert den Cupfinal

Zur klassischen Ansicht wechseln