Ski nordisch
Lade Login-Box.
23.03.2019 15:57

Überraschende Niederlage für Johaug

  • Stina Nilsson hat allen Grund zum Jubeln.
    Stina Nilsson hat allen Grund zum Jubeln. | KEYSTONE/EPA/ANDRE PICHETTE
LANGLAUF ⋅ Therese Johaug bezieht beim Weltcupfinale im kanadischen Québec die erste Niederlage in diesem Winter in einem sogenannten Distanzrennen.

Die Norwegerinnen konnte im Massenstartrennen über 10 km in klassischer Technik ihre Teamkollegin Ingvild Flugstad Östberg und die Sprint-Queen Stina Nilsson aus Schweden nicht abschütteln. Nilsson wurde für ihren Kraftakt belohnt. Auf der Zielgeraden schob sie sich knapp an Johaug vorbei.

Das beste Schweizer Resultat ging auf das Konto von Nadine Fähndrich. Die Luzernerin belegte mit 54 Sekunden Rückstand den 13. Rang. Nathalie von Siebenthal kam auf Platz 31 ins Ziel.

Am Sonntag zum Abschluss der Mini-Tour beim Saisonfinale in Kanada wird Nilsson als Favoritin in die Verfolgung steigen. Dank der Bonussekunden hat die Schwedin eine halbe Minute Vorsprung auf Östberg und deren 50 auf Johaug. Selbst wenn sie auf den 10 km Skating eingeholt werden sollte, kann sie auf der Zielgeraden nochmals eine Trumpfkarte ziehen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
OBWALDEN

Zwei Skelette am Glaubenberg gefunden

OBWALDEN

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat soll mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet haben. (Themenbild)
SPANIEN

Bär in Spanien jagt Pferde und Schafe

LUZERN

Eine Streunerin sorgt im Gütschwald für Aufregung

Ein Richter hat in den USA die Pläne von US-Präsident Donald Trump zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko per Notstandverordnung zunächst auf Eis gelegt. (Archivbild)
USA

Trump erleidet Rückschlag beim Mauerbau

Kann Ralf Rangnick den favorisierten Bayern einen Strich durch die Rechnung machen?
DEUTSCHLAND

Bayern wollen Leipziger Angriff abwehren

WIRTSCHAFT

Baarer Airopack zieht sich von der Börse zurück

Diesmal Venedig: Der Streetart-Künstler Banksy teilt auf den Sozialen Medien mit, wieder ein Kunstwerk geschaffen zu haben.
KUNST

Neues Banksy-Kunstwerk in Venedig

Ignazio Cassis (l.) und Mike Pompeo am 7. Februar 2019 in Washington - nun kommt Pompeo in die Schweiz. (Archivbild)
SCHWEIZ - USA

US-Aussenminister Pompeo besucht Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln