Ski nordisch
Lade Login-Box.
23.03.2019 15:57

Überraschende Niederlage für Johaug

  • Stina Nilsson hat allen Grund zum Jubeln.
    Stina Nilsson hat allen Grund zum Jubeln. | KEYSTONE/EPA/ANDRE PICHETTE
LANGLAUF ⋅ Therese Johaug bezieht beim Weltcupfinale im kanadischen Québec die erste Niederlage in diesem Winter in einem sogenannten Distanzrennen.

Die Norwegerinnen konnte im Massenstartrennen über 10 km in klassischer Technik ihre Teamkollegin Ingvild Flugstad Östberg und die Sprint-Queen Stina Nilsson aus Schweden nicht abschütteln. Nilsson wurde für ihren Kraftakt belohnt. Auf der Zielgeraden schob sie sich knapp an Johaug vorbei.

Das beste Schweizer Resultat ging auf das Konto von Nadine Fähndrich. Die Luzernerin belegte mit 54 Sekunden Rückstand den 13. Rang. Nathalie von Siebenthal kam auf Platz 31 ins Ziel.

Am Sonntag zum Abschluss der Mini-Tour beim Saisonfinale in Kanada wird Nilsson als Favoritin in die Verfolgung steigen. Dank der Bonussekunden hat die Schwedin eine halbe Minute Vorsprung auf Östberg und deren 50 auf Johaug. Selbst wenn sie auf den 10 km Skating eingeholt werden sollte, kann sie auf der Zielgeraden nochmals eine Trumpfkarte ziehen. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

AXEN

In Sisikon ging man auf die Strasse

NEUENKIRCH

Nach Provokationen auf der Autobahn sucht die Polizei nach Zeugen

Weil sein Sandwich nicht schnell genug zubereitet wurde, erschoss ein Restaurant-Gast nahe Paris einen Kellner. (Archivbild)
FRANKREICH

Unzufriedener Gast erschiesst Kellner

URI

Auf den Doppelmord folgt der Hochzeitsantrag

Ein seit Sonntag vermisster Mann ist in Gersau SZ tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
LEICHENFUND

Vermisster nach sechs Tagen tot aufgefunden

Der Supertanker Grace 1 ist auf Verfügung eines US-Gerichts beschlagnahmt worden.
GIBRALTAR

Supertanker durch USA beschlagnahmt

ESAF ZUG

Das Schwing-Gelände nimmt Formen an

Die Kantonspolizei Aargau nahm den Täter fest und nahm ihre Ermittlungen auf.
MISSHANDLUNG

Vierjährige in Brugg durch Vater verletzt

Die Axenstrasse bleibt voraussichtlich bis Mitte September gesperrt. Am Samstag wurden zwei Felsblöcke gesprengt, die die Strasse bedrohten. Aber oberhalb der Sprengstelle wurden zwei weitere Blöcke entdeckt, die nun auch gesprengt werden müssen.
FELSSTURZ

Axenstrasse bis Mitte September gesperrt

Teile des Grossen Basars in Istanbul wurden überflutet. Der Grosse Basar ist einer der grössten und ältesten überdachten Märkte der Welt. (Archivbild)
TÜRKEI

Mann stirbt bei Überschwemmungen in Istanbul

Zur klassischen Ansicht wechseln